Freds Flammkuchen mit Lachs, Feta, Spinat und Pinienkernen


Rezept speichern  Speichern

superlecker, einfach und sehr beliebt

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 24.02.2017



Zutaten

für
450 g Mehl
50 g Grieß
½ Würfel Hefe
1 TL Zucker
2 TL Salz
30 g Olivenöl
250 ml Wasser, lauwarm
g Lachs, TK
200 g Feta-Käse
100 g Spinat, TK
g Pinienkerne
200 g Crème fraîche
n. B. Salz und Pfeffer
Muskat
Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Die Hefe, den Zucker, das Salz und das lauwarme Wasser gut miteinander verrühren. Mehl, Grieß und das Olivenöl zugeben und daraus einen geschmeidigen Teig kneten.

Den Teig in eine geölte Schüssel geben und zugedeckt bzw. verschlossen 2 - 3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Wer will, kann den Teig auch schon am Vortag machen und über Nacht in den Kühlschrank geben.

Die Crème fraîche mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken. Den Teig anschließend teilen und für die Größe eines Blechs oder für einen Pizzastein dünn ausrollen und mit der Crème fraîche bestreichen.

Den tiefgekühlten Lachs mit einem Messer in feine Scheiben schneiden und auf dem Flammkuchen verteilen. Das gleiche gilt für den Fetakäse. Den Spinat kurz aufwärmen und mit zwei Fingern kleine Häufchen auf dem Flammkuchen verteilen. Zum Schluss die Pinienkerne darüber streuen

Dann in den vorgewärmten Backofen geben. Umluft, 175 °C, Ober/Unterhitze 200 °C, Pizzastein 250 °C. Die Zeit richtet sich nach der Temperatur. Der Flammkuchen sollte goldbraun werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schrödi2

Hallo, ein sehr leckeres Rezept! Ich hatte keinen Spinat mehr zu Hause und hab zum Schluss einfach ein bisschen Petersilie draufgegeben. Es hat uns sehr gut geschmeckt :)

08.03.2020 08:54
Antworten
Bärbel-1964

Sehr sehr lecker, habe noch Frühlingszwiebeln dazu und hatte gekauften Flammkuchenteig, bei 200 Grad Umluft, 15 Minuten gebacken

08.11.2019 20:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, danke für die gute Idee, ich nahm frischen Spinat aus dem Garten und ein Teig ohne Hefe Feta war nicht im Haus. Die Pinienkerne habe ich in der Zeit wo der Flammkuchen im Backofen war in der Pfanne goldbraun angebraten, sonst wären die schwarz geworden. Für Flammkuchen oder Pizza nehmen wir immer den Pizzastein, so richtig knusprig war der Teig nicht ich denke von dem Spinat ich habe den richtig ausgedrückt auch mit einem Handtuch. LG Omaskröte

09.06.2019 09:22
Antworten