Asien
Backen
Brot oder Brötchen
Frittieren
Indien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bhatura

indisches Ballonbrot

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 24.02.2017



Zutaten

für
200 g Weizenmehl Type 405 oder 550
40 g Maisgrieß oder Weichweizengrieß
4 g Frischhefe
40 ml Pflanzenöl
½ TL Salz
100 ml Wasser, lauwarm
n. B. Frittieröl
n. B. Kreuzkümmelpulver
n. B. Zucker
1 EL Joghurt, nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Hefe in 100 ml lauwarmem Wasser auflösen. In einer Schüssel Mehl, Grieß und Salz vermengen. Das Öl dazugeben und das Hefewasser dazu gießen. Optional können außerdem noch etwas gemahlener Kreuzkümmel, eine Prise Zucker und 1 EL Joghurt zugefügt werden. Zuerst mit einer Gabel oder den Knethaken des Rührgeräts und dann mit den Händen alles zu einem glatten, elastischen Teig verkneten. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch oder Frischhaltefolie abdecken und 1 - 2 Stunden gehen lassen.

Danach den gegangenen Teig nochmals kurz mit den Händen durchkneten, zu einer Kugel oder einem Laib formen und halbieren. In Abhängigkeit von der gewünschten Größe der Brote, die Teighälften nun dritteln oder vierteln. Die einzelnen Teigstücke zu Kugeln formen, flach drücken und mit einer Teigrolle zu runden Fladen ausrollen, die maximal 2 Millimeter dick sein sollen.

Das Frittieröl auf 170 - 180 Grad erhitzen und die Fladen darin beidseitig je eine Minute ausbacken. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen und dann als Beilage und/oder mit Dips servieren

Tipp: Einen Fladen in kleine Vierecke/Rauten schneiden und ausbacken. Ihr erhaltet Mini-Bhaturas, die sich ausgezeichnet als Snack eignen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bertus_hat_Hunger

Hi, hab's schon ein paar mal nachgebaut. Sehr, sehr lecker. Die gute Prise Cumin auf keinen Fall vergessen ! Das gibt den extra Kick. Ausserdem gehen die so herrlich (geradezu beängstigend ;-) auf, sodass man die mit Curries usw. füllen kann. Ich lass' 'mal ein paar Sterne da. ;-)

20.04.2019 14:12
Antworten
Esslust

4 g sind schon okay. Viele Grüße :)

28.02.2018 08:22
Antworten
schwallinda

Passt mit der Menge von 4g

21.02.2018 18:15
Antworten
schwallinda

Das habe ich mich eben auch gefragt. Ich sag dir Bescheid, mein Teig geht grad 😂

21.02.2018 16:26
Antworten
Surrealix

4 g Hefe? Das wäre ja 1/10 Würfel. Nach so wenig sieht das im Video nicht aus. Stimmt das so?

20.02.2018 18:24
Antworten