Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.05.2005
gespeichert: 119 (0)*
gedruckt: 1.013 (0)*
verschickt: 18 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.09.2004
699 Beiträge (ø0,13/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Mehl
150 ml Milch
50 g Zucker
80 g Butter
1 Prise(n) Salz
30 g Hefe, frisch
Ei(er), je nach Größe
12  Pflaume(n) (Zwetschen)
12 Würfel Zucker
100 g Butter
150 g Zucker

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken, die Hefe hinein bröseln. Mit etwas lauwarmer Milch und etwas Zucker einen zähflüssigen Vorteig anrühren, dabei ein wenig Mehl einrühren. Den Vorteig ca. 20 Min gehen lassen. Danach die restlichen Zutaten (Raumtemperatur) zugeben und mit einem Holzlöffel oder dem Handrührgerät einen nicht zu feuchten Teig herstellen. Der Teig ist richtig, wenn er sich leicht vom Schüsselrand löst und Blasen zieht. Den Teig ca. 30 Min. gehen lassen.
In der Zwischenzeit die Zwetschen entkernen und mit einem Stück Würfelzucker füllen.
Den Ofen auf 150- 170°C vorheizen.
Danach den Teig kurz durchkneten und in 12 gleichgroße Stücke teilen. Den Teig in der bemehlten Handfläche zu kleinen Kugeln rollen und diese platt drücken. Je eine Zwetsche in die Teigmitte legen und den Teig darüber gut verschließen. So 12 gefüllte Teigbällchen herstellen, auf einem bemehlten Brett kurz gehen lassen.
In einer Reine oder einem tiefen Blech 100 g Butter schmelzen lassen. Die Nudeln mit etwas Butter von oben bestreichen. 150 g Zucker gleichmäßig in die Reine streuen, so dass sich Butter und Zucker gut vermischt. Die Nudeln in gleichmäßigen Abständen in die Reine setzen. Noch mal kurz gehen lassen. Die Nudeln bei 150- 170°C, Umluft ca.45 min. backen, bis die Butter und der Zucker karamellisiert sind und eine braune Kruste bilden und die Nudeln von oben leicht gebräunt sind.
Kurz abkühlen lassen, dann auf ein Brett stürzen und die noch warmen Nudeln von der Unterseite mit etwas Zucker und nach Geschmack etwas Zimt bestreuen.
In Bayern isst man Rohrnudeln zum Kaffee, ohne Soße. So kommt die Zwetschenfülle am besten zur Geltung.
Noch ein Tipp zur Gehzeit von Hefeteig: Den Teig in einer Schüssel mit dicht schließendem Deckel (Tupper) herstellen und auch darin gehen lassen. Da sich der Teig ausdehnt, geht nach einiger Zeit der Deckel mit einem geräuschvollen "plopp" von selbst auf, dann ist der Teig richtig lange gegangen.