Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Beilage
Vegan
Dünsten
Pilze
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Champignon-Möhren an süß-saurer Senfsoße

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.02.2017



Zutaten

für
2 EL Öl zum Braten
2 m.-große Zwiebel(n), klein gewürfelt
400 g Karotte(n) (Gelbe Rüben), geschält gewogen
400 g Champignons
1 TL Senf z. B. scharf
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte
150 ml Wasser
Süßungsmittel, nach Geschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Champignons säubern und in Scheiben schneiden. Die Gelben Rüben in nicht zu feine Scheiben auf dem Hobel schneiden. Den Senf mit Wasser, der gekörnten Brühe und dem Süßstoff verquirlen.

In einer Pfanne, auf die ein Deckel passt, das Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig werden lassen. Danach die Möhren einfüllen, den Deckel draufsetzen und die Möhren einige Minuten garen lassen.
Die Rüben umrühren und die Champignons oben aufgeben. Die Pfanne wieder mit dem Deckel schließen und alles ebenfalls einige Minuten angehen lassen. Alles kräftig durchmischen und das Senfgemisch dazugießen. Das Gericht nun auf kleiner Flamme und geschlossenem Deckel bis zum gewünschten Garpunkt ziehen lassen.

Wem dies zu flüssig ist, die Pfanne ein paar Minuten offen stehen lassen oder, wenn ihr mehr Soße wollt, weil ihr eine Sättigungsbeilage dazu essen wollt, Wasser oder Brühe angießen.

Wenn ihr dieses Gemüse als Beilage reicht, werden bestimmt 4 Personen davon satt. Persönlich esse ich das Gemüse in der Regel ohne Nudeln, Reis etc. Bei mir war das Ergebnis auch ohne weitere Zugabe von Salz und Pfeffer etc. gut. Es steht euch natürlich frei, nach eigenem Geschmack nachzuwürzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Hallo, es freut mich sehr patty wenn ich auch deinen Geschmack getroffen habe. Vielen Dank für deine freundliche Bewertung. LG opmutti

09.10.2017 05:23
Antworten
patty89

Hallo das Gemüse ist schnell gemacht und sehr lecker Danke für das Rezept LG patty

08.10.2017 16:38
Antworten