Keema Curry


Rezept speichern  Speichern

Lammhackfleischcurry, inspiriert von einem indischen Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 22.02.2017



Zutaten

für
700 g Lammhackfleisch
200 ml Naturjoghurt, 3,8%, 2 kleine Becher
2 Zehe/n Knoblauch, frischer
Salz
1 ½ TL Kurkuma, gemahlen
1 Zimtstange(n)
1 Kardamomkapsel(n), schwarz
3 Kardamomkapsel(n), grün
6 Pfefferkörner
3 Nelke(n)
1 TL Kreuzkümmel, ganz
Butterschmalz
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Stück(e) Ingwer, frisch
2 Chilischote(n), grün
1 TL, gehäuft Chilipulver
1 TL, gehäuft Korianderpulver
1 Dose Tomate(n), gehackt
Koriander, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Das Lammhackfleisch in eine größere Edelstahlschüssel geben. Den Knoblauch sehr fein hacken und zusammen mit 1 kleinen Becher Naturjoghurt, Salz und dem Kurkuma zum Fleisch geben. Alles gut vermengen. Das Fleisch abgedeckt mindestens 1 Stunde durchziehen lassen.

In einem Kadai oder einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze etwas Butterschmalz schmelzen.
Zimtstange, Kardamom, Pfefferkörner, Nelken und Kreuzkümmel in die Pfanne geben und so lange anbraten, bis alles gut duftet.

Die Zwiebeln abziehen, halbieren und sehr feine Streifen runterschneiden. Zu den Gewürzen in die Pfanne geben. Ggf noch etwas Butterschmalz zufügen und die Zwiebeln so lange braten, bis sie goldbraun sind.

Ingwer und grüne Chili fein hacken und zusammen mit gemahlenem roten Chilipulver und gemahlenem Korianderpulver zu den Zwiebeln geben, kurz unter Rühren mitbraten.

Die gehackten Tomaten zufügen und so lange auf kleinster Flamme köcheln lassen, bis sich das austretende Fett von den Tomaten separiert und die Sauce etwas reduziert ist.

Das Lammhackfleisch zum Masala geben und 15 - 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist.

Nochmal mit Salz und rotem Chilipulver nach Geschmack abwürzen, heiß mit etwas gehacktem frischen Koriander servieren.

Dazu passt gut indischer Basmatireis und ein Klecks Naturjoghurt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ulli_pi

ein super Rezept. hab noch Erbsen und Bohnen dazu geben und Naan dazu gemacht

09.06.2020 19:09
Antworten
Aroma_Queen

Ich kann ohne dieses Rezept nicht mehr sein. Hab viel verschiedene ausprobiert, aber dieses hier ist das beste!!!! Ich nehme von allen Gewürzen die doppelte Menge und runde mir Langpfeffer vor dem servieren ab. Herrlich

01.12.2019 14:09
Antworten