Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
gekocht
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Das weltbeste Hühnerfrikassee von Oma

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 22.02.2017



Zutaten

für
2 Suppenhühner
1 Bund Suppengemüse
2 Liter Wasser
200 g Margarine
etwas Mehl
1 Ei(er)
200 g Sahne
1 Schuss Weißwein, trocken
2 Dose/n Pilze, à ca. 230 g
1 Dose Erbsen, ca. 280 g
1 Glas Spargel, ca. 205 g
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Einen großen Kochtopf mit ca. 2 Liter Wasser füllen und salzen. Die gewaschenen Suppenhühner und das zerkleinerte Suppengemüse dazugeben, es sollte alles gut mit Wasser bedeckt sein. Nun lässt man die Hühner ca. 2 Std. kochen, bis sie gar sind. Die Hühnchen mit der Schaumkelle herausnehmen und zum Abkühlen an die Seite legen.

Die übriggebliebene Suppe durch ein Sieb gießen und die Brühe in einer Schüssel aufgefangen. Wenn die Hühnchen kalt genug zum Anfassen sind, das Fleisch von den Knochen lösen. Die Haut und die Knochen kommen in den Müll.

Die Margarine in einem größeren Kochtopf schmelzen lassen. Wenn die Margarine geschmolzen ist, etwas Mehl hinzugeben und gut verrühren, es soll eine gute helle Mehlschwitze entstehen, nicht dunkel werden lassen! Mit soviel Brühe ablöschen, dass es eine gute sämige Sauce ergibt. In einem Becher ein Eigelb mit der Sahne verrühren und in die Sauce geben, nicht mehr kochen lassen. Zwischendurch das Rühren nicht vergessen. Einen Schuss Weißwein hineingeben und abschmecken. Falls es nicht salzig genug ist, noch etwas nachsalzen. Erbsen, Pilze und klein geschnittenen Spargel in die Sauce geben und das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, ebenfalls in die Sauce geben und bei kleiner Hitze alles erwärmen.

Dazu schmeckt Reis

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sasa9148

Nein kein Tippfehler im Rezept meiner Oma steht "Margarine rein, nicht so wenig kann ruhig um die 200g sein"

28.12.2017 23:24
Antworten
Saarnixe

200 g Margarine? kann ich mir irgendwie nicht vorstellen? Tippfehler?

28.12.2017 22:26
Antworten