einfach
Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Pilze
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Farfalle in Champignons-Steinpilz-Sahnesoße

One Pot pasta - Farfalle mit einer cremigen Sahnesoße, Champignons und getrockneten Steinpilzen

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 21.02.2017



Zutaten

für
500 g Farfalle
1 Liter Hühnerbrühe, kräftige
250 ml Sahne
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
250 g Champignons
n. B. Steinpilze, getrocknete
Wasser, warmes zum Einweichen
1 TL Thymian, getrocknet
etwas Salz und Pfeffer
etwas Petersilie, glatte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Steinpilze in etwas warmem Wasser einweichen. Die Champignons in die gewünschte Größe schneiden. Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie ebenfalls schneiden.

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebel im Topf bei mittlerer Hitze glasig werden lassen. Die Steinpilze mit der Gabel aus dem Wasser nehmen und in den Topf geben. Champignons, Knoblauch und Thymian hineingeben, mit der Zwiebel gut vermischen.

Die Hühnerbrühe und die Sahne zufügen, umrühren und alles einmal aufkochen lassen. Nun die ungekochten Farfalle hineingeben. Nach Packungsanweisung kochen - es dauert in der Regel schon ein paar Minuten mehr als auf der Packung stehen -, dabei öfter umrühren, damit die Nudeln nicht klumpig werden und am Boden ankleben. Zum Ende der Kochzeit eine Nudel probieren und evtl. alles noch etwas länger kochen lassen. Wenn die Pasta al dente ist, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken, ein wenig geschnittene Petersilie zugeben und umrühren.

Nun kann die Pasta direkt aus dem Topf auf die Teller gegeben werden. Ist die Soße nicht sämig genug, kann man mit etwas geriebenem Parmesan nachhelfen. Zum Servieren ein paar gezupfte Blätter Petersilie über die Nudeln geben.

Tipp:
Der Steinpilzgeschmack wird noch kräftiger, wenn man etwas Einweichwasser der Steinpilze zugibt. Aber bitte das Wasser mit dem Esslöffel abschöpfen. Am Boden des Wassers befindet sich meist etwas Sand, der nicht mit in die Nudelsoße soll.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lumacone

Thymian muss nicht. Ohne schmeckt es sahniger, mit Thymian etwas mehr nach Jagd und Wald. Vegetarier können natürlich auch Gemüsebrühe nehmen. Ich nehme was ich gerade Zuhause habe. Ergibt geschmacklich kaum einen Unterschied. Viel Spaß beim Nachkochen Lumacone

22.02.2017 10:00
Antworten