Braten
einfach
Fleisch
Gemüse
Party
Salat
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Big Mac Salat

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 21.02.2017



Zutaten

für
500 g Rinderhackfleisch
6 Hamburgerbrötchen
1 Eisbergsalat
1 Pck. Chesterkäse (Scheibletten)
160 g Mayonnaise
30 g Ketchup
20 g Senf
10 ml Gurkenwasser
100 g Gewürzgurke(n)
1 Prise(n) Zucker
1 Spritzer Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für den sehr beliebten Big Mac Salat zunächst das Hackfleisch in der Pfanne mit etwas Öl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch etwas abkühlen lassen, es darf aber beim Schichten des Salates gerne noch etwas warm sein.

Die Hamburgerbrötchen im Backofen ca. 5 Minuten bei 180 °C aufbacken (Toaster geht aber auch). Wenn möglich kurzzeitig den Grill dabei einschalten. Dann abkühlen lassen.

Für das Dressing die Gurken kleinschneiden oder in der Küchenmaschine häkseln. Dann mit Mayonnaise, Ketchup, Senf, Gurkenwasser, Prise Zucker und Zitronensaft zum Dressing verrühren und etwa 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Eisbergsalat in Streifen schneiden. Die Hamburgerbrötchen halbieren und in 2 cm x 2 cm große Stücke schneiden.

Nun zunächst etwa zwei Hamburgerbrötchen (in Stücke) in die Salatschüssel füllen. Darauf kommt eine Schicht Eisbergsalat. Auf dem Eisbergsalat verteilt man etwa 4 - 5 EL des Dressings. Darauf folgt eine Schicht Hackfleisch und eine Schicht Käse (wenn das Hackfleisch noch etwas warm ist, schmilzt der Käse direkt ein wenig). Nach der ersten Schicht folgen wieder Brötchenwürfel, Eisbergsalat, Dressing, Fleisch und Käse. Zu allerletzt belegt man den Salat oben mit den restlichen Brötchenwürfeln, gerne mit den Sesamseiten nach oben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Clodette1987

Schmeckt wirklich super! Ich mache das Dressing dazu im extra, sodass sich jeder soviel nehmen kann wie er möchte. Schmeckt Prima!

25.12.2019 20:51
Antworten
katja19766

Tolles Rezept. Schmeckt genau wie ein Big Mac 👍 habe das Rezept jetzt schon mehrmals nachgekocht. Kommt jedesmal super an. Vielen Dank

15.11.2019 14:27
Antworten
VanessaLu97

Möchte zu einer Feier mit 14 Leuten den Salat machen, reicht da die Angabe 14 Portionen? Oder soll ich lieber gleich 16 Portionen machen? 😬🙈🙈

27.01.2019 00:01
Antworten
meikapa

Also für 14 Personen hat es bei mir nie gereicht...maximal 10, wenn nicht sogar 8. :-)

04.02.2019 11:11
Antworten
meikapa

Ich weiß was du meinst....meistens muss ich zwei Schüsseln machen um Nachschub zu haben

12.08.2018 22:35
Antworten
klemaus

Super Rezept vielen Dank. Das Dressing schmeckt genial! Ich hatte ihn schon einige Stunden vor dem Essen zubereitet. Deshalb habe ich ihn so geschichtet, dass die Brötchen nicht matschig werden. Hat super funktioniert: Salat, Soße, Hackfleisch, Käse, Brötchen

22.06.2017 09:54
Antworten
lisschen1990

super lecker! schmeckt tatsächlich wie das originale bigmac, nur als salat. Hatte es ca. 5 Std. vorher zubereitet und es wurde nicht matschig. Danke fürs Rezept!

12.06.2017 10:37
Antworten
lisschen1990

kann man den Salat einen Tag vorher machen oder wird er zu matschig? Ansonsten ab wie viele Stunden sollte man den Salat verzehren nach der Zubereitung? Liebe grüse

04.04.2017 20:45
Antworten
meikapa

So genau kann ich Dir das gar nicht beantworten, denn bei mir wurde er nie alt, aber wir selbst haben ihn auch nach 6h noch essen können. Da die Soße eher fest ist, weicht der Salat wenig durch

05.04.2017 08:01
Antworten
FrauMiele

Absoluter Knaller ! Danke für das tolle Rezept!

24.02.2017 14:39
Antworten