Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.02.2017
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 226 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.06.2010
14.203 Beiträge (ø4,28/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 kg Schweinenacken ohne Knochen, gepökelt
Paprikaschote(n), rot, in Streifen geschnitten
1 große Zwiebel(n), in Streifen geschnitten
1 Handvoll Maiskörner, gekocht
Karotte(n), grob gewürfelt
2 Stange/n Staudensellerie, grob gewürfelt
1 Stange/n Lauch, grob in Ringe geschnitten
Chilischote(n), in dünne Streifen geschnitten
3 EL Senf
200 ml Weißwein
100 ml Sahne
  Salz und Pfeffer
 evtl. Flüssigrauch (Liquid Smoke)
 evtl. Wasser oder Brühe zum Aufgießen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In das Fleisch der Länge nach eine Tasche schneiden, sodass quasi ein Loch entsteht. Dieses mit den Paprikaschoten, Zwiebeln, einer Hälfte der Chilischote und Mais stramm füllen. Die Öffnung mit Zahnstochern und Küchengarn verschließen.

Das so vorbereitet Fleischstück mit Senf und etwas Pfeffer einreiben. Wer den Rauchgeschmack mag, massiert zuerst etwa 1 1/2 EL Liquid Smoke ein.

Das Fleisch in die Mitte eines Bräters geben und außenherum das Suppengrün, die andere Hälfte der Chilischote und eventuelle Reste von der Füllung verteilen.

Den Bräter in den auf 180 °C vorgeheizten Backofen stellen und nach etwa 30 Minuten den Wein dazugeben. Nach etwa 70 Minuten das Fleisch umdrehen und das Gemüse durchrühren, evtl. Flüssigkeit (Wasser oder Brühe) nachgießen. Insgesamt etwa 2 Stunden garen.

Die Flüssigkeit mit dem Suppengrün in einen Topf abgießen, die Sahne dazugeben und mit einem Passierstab gut pürieren, evtl. noch Flüssigkeit nachgießen. Diese Sauce abschmecken und evtl. binden.

Als Beilage passen Kartoffeln, jede Art von Knödel oder, je nach Geschmack, auch viele andere Dinge.

Tipp, wenn man das Fleisch selber pökelt:
2 Knoblauchzehen, 20 Pfefferkörner, 10 Wacholderbeeren, 20 Korianderkörner, 1 TL Kümmel und 20 g Zucker in einem Mörser zerdrücken. Diese Mischung mit 1 l Wasser und 120 g Pökelsalz in einem Topf aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Dann abkühlen und das Fleisch und die Pökellage in einen großen Gefrierbeutel geben. Die Luft soweit es geht aus dem Beutel drücken und den Beutel luftdicht verschließen. Für etwa 10 Tage (täglich wenden) im Kühlschrank lagern. Nach der Pökelzeit das Fleisch gut abspülen.