Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.02.2017
gespeichert: 14 (0)*
gedruckt: 273 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.01.2005
3.652 Beiträge (ø0,69/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 m.-große Zwiebel(n)
2 kleine Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
Süßkartoffel(n), ca. 700 g
2 Zweig/e Rosmarin
1/2 Liter Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
1/4 Liter Sahne oder vegane Alternative, zB Sojasahne
Orange(n), Saft davon, evt. auch Zesten davon
  Salz und Pfeffer
  Chili

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel klein schneiden, Knoblauchzehen ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Olivenöl in einem großen Topf (er sollte vor allem etwas höher sein, das ist hilfreich beim Pürieren) erhitzen und Zwiebeln sowie Knoblauch darin anschwitzen. Rosmarinzweige dazugeben und kurz mitbraten. Süßkartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden, in den Topf geben und kurz mitbraten.
Mit der Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe aufgießen, zum Kochen bringen und zugedeckt etwa 15 - 20 Minuten köcheln lassen. Die Kochzeit richtet sich nach der Größe der Süßkartoffelstücke, die sollten angenehm weich sein - einfach mal probieren.

Rosmarinzweige entfernen und die Suppe mit einem Mixstab pürieren. Mit Sahne aufgießen und ein paar Minuten einkochen lassen. Mit Orangensaft, Salz, Pfeffer und nach Belieben auch Chili abschmecken.

Tipp: Wenn die Schale der Orange zum Verzehr geeignet ist, vor dem Auspressen einige Zesten abreiben und die Suppe mit einem Klecks aufgeschlagener Sahne, Orangenzesten und evtl. einem frischen Rosmarinzweig garniert servieren.