Fleisch
Früchte
Salat
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Claudias pikanter Sommersalat

fruchtig - pikant

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 05.05.2005



Zutaten

für
1 Kopf Eisbergsalat
2 Paprikaschote(n)
1 Bund Radieschen
1 Dose Mais
1 Dose Ananas, Stücke, oder frisch
½ Melone(n) (Netz-, Galia- oder Honigmelone)
200 g Schinken (Kochschinken) oder kalte Geflügelreste

Für die Sauce:

n. B. Mayonnaise
2 TL Sauce (Barbecuesauce)
1 TL Essig, nach Wahl (z.B. Himbeer)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Sämtliche Zutaten sollten vorher gekühlt werden.
Eisbergsalat in Streifen schneiden, Paprika und Kochschinken (oder kalte Reste vom Huhn) ebenfalls. Radieschen in Scheiben schneiden. Dann zusammen mit abgetropftem Mais in eine Schüssel geben und vermengen. Anschließend Melone in kleine Stücke schneiden und zusammen mit abgetropften Ananasstücken dazugeben.
Aus der Mayonnaise, der Barbecuesauce und Essig eine Sauce anrühren, diese mit Pfeffer und Salz abschmecken. Falls die Saucenmenge zu gering erscheint, strecke ich sie mit etwas Ananassaft oder auch Naturjoghurt.
Schnell servieren und genießen.

Tipp: Wer mag, kann eine handvoll Kresse darüber geben und/oder mit Kapuzinerkresse-Blüten dekorieren (die mitgegessen werden können). Schmeckt auch sehr lecker, wenn man kein kaltes Fleisch zugibt, sondern zum Schluss pikant angebratene Filetstreifen zu einzelnen Salatportionen hinzufügt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Vielen Dank für dieses Rezept! Habe in vor kurzem für eine Grillparty gemacht und alle waren begeistert. Da ich Vegetarierin bin, habe ich den Schinken durch Papaya ersetzt. Wird es mit Sicherheit wieder geben.

04.07.2006 14:47
Antworten