Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Schnell
einfach
Geflügel
Schwein
gekocht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Tomaten-Zucchini-Pfanne mit Hähnchen und Salami

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.02.2017 678 kcal



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
250 g Kirschtomate(n)
2 m.-große Zucchini (gut 500 g)
100 g Salami (Minisalami mit Chili)
2 EL Öl
500 g Hähnchenbrustfilet(s)
n. B. Salz und Pfeffer
250 g Kritharaki (Nudeln in Reisform)
200 ml Wasser
200 g Schlagsahne
1 gr. Dose/n Tomate(n) (850 ml)
1 Bund Basilikum
Paprikapulver
Cayennepfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
678
Eiweiß
47,08 g
Fett
29,87 g
Kohlenhydr.
54,05 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Salami in kleine Stücke schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Kirschtomaten je nach Größe halbieren oder vierteln. Zucchini halbieren und dann in Scheiben schneiden.

Salamistücke ohne Öl in einer großen Pfanne (ich nehme eine Wokpfanne) anbraten und anschließend aus der Pfanne nehmen. Nun das Öl in die Pfanne geben und das Hähnchenfleisch rundherum anbraten. Zum Ende hin die Zwiebel sowie den Knoblauch kurz mit anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Salami und die Kritharaki hinzufügen, alles gut vermengen und kurz weiterbraten. Nun mit 200 ml Wasser ablöschen und die Sahne sowie die Tomaten inklusive Saft hinzufügen und aufkochen (bei ganzen Dosentomaten diese vorab mit einer Küchenschere in der Dose kleinschneiden). Nun offen so lange kochen, bis die Kritharaki gar sind (bei mir dauert es etwas länger, als die Herstellerangabe auf der Packung vorgibt: ca. 20-25 Minuten). Etwa 5 Min. vor Ende der Garzeit die Zucchinistücke (je nachdem, wie bissfest man es mag, ggf. auch schon früher) sowie die Kirschtomaten hinzufügen. Sollten die Kritharaki zu viel Flüssigkeit aufsaugen, noch etwas Wasser nach Bedarf angießen.

Inzwischen Basilikum waschen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und klein hacken.

Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und je nach gewünschtem Schärfegrad mit Cayennepfeffer abschmecken. Abschließend mit Basilikum bestreuen.

Man kann das Rezept grundsätzlich auch vegetarisch oder mit anderen Gemüsesorten zubereiten, in dieser Zusammenstellung schmeckt es mir persönlich jedoch am besten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aeht17

Sehr lecker! So ein richtig schöner Eintopf am Ende! Wir hatten keine Chili-Salami und haben sie durch ganz normale Mettwurst ersetzt. Schmeclkt auch. Vielen Dank für das Rezept! LG aeht

03.05.2020 14:21
Antworten
SLB0815

Wenn mein Mann von sich aus positive Bemerkungen zum Essen macht soll das was heißen :-) Also sau-lecker! Gestern hatte ich die Salami vergessen beim Einkaufen, es gab das Gericht eben ohne. Heute habe ich scharfe Chorizo mitgebracht, angebraten und den Rest von gestern dazugetan - nochmal so gut!

16.03.2020 19:21
Antworten
j1a1b1

Habe diese Pfanne nun zum zweiten Mal gemacht. Hatte mir beim ersten Mal vorgenommen, das Hähnchen durch Tofu auszutauschen, da es mir im Original in Kombination mit den anderen Zutaten sehr geschmacksneutral erschien und ich die Konsistenz davon nicht so mochte. Passt so perfekt! Als nächstes probiere ich es mit Kokosmilch statt Sahne und getrockneten Tomaten statt Salami.

19.01.2020 17:33
Antworten
Sigrilila

sehr lecker, interessante Kombination. Wir hatten Hähnchenbrust und Chorizo - sehr zu empfehlen. Ich habe allerdings die Nudeln extra gekocht.

26.05.2019 20:55
Antworten
Pannepot

Nachdem ich keine Salami im Haus hatte, habe ich darauf verzichtet und dafür mit Piment d‘ Espelette Scharf gewuerzt. Das Erg3bnis war sehr gut, ich werde es das naechstemal mit Chorizo probieren. Die Mengenangaben sind perfekt. LG Pannepot

05.12.2018 15:15
Antworten
Christine-v-Storch

Das Gericht schmeckt ganz gut, denke aber da fehlt der Pfiff... Habe Nudeln 6 min vorgekocht und dann alles nochmal gemeinsam 10 min... bissel zu viel Flüssigkeit gewesen ( obwohl ich kein Wasser zu gegeben habe). Wird trotzdem nochmal gekocht u weiter ausgebaut. Dankeschön für die Anregung

02.05.2018 22:19
Antworten
anja_mkk

Wir fanden es super und ich habe das Gericht jetzt schon mehrere male gekocht. Einfach, schnell und lecker. Habe beim ersten mal Chili Salami genommen, die war uns aber zu scharf. Die anderen male dann "normale" Minisalami. Allerdings habe ich die Kritharaki nicht so lange gekocht - eher 15 min.

17.04.2018 11:59
Antworten
MissQuietschie

Habe dieses Rezept nachgekocht, allerdings habe ich die Salami weggelassen. Und selbst ohne hat dieses Gericht übertrieben lecker geschmeckt. Werde ich nachher nochmals kochen, weil es so gut war :)

18.02.2018 13:12
Antworten
Flummy89

Eins der leckersten Gerichte die ich je gegessen habe. Der Wahnsinn ! würde am liebsten 100 Punkte vergeben !

08.01.2018 07:56
Antworten
Türlich81

Noch kein Kommentar? Warum? Dieses Essen ist fantastisch!!! Man kann auch sehr gut Gemüsereste die weg müssen reintun. Ich hab es schon zweimal gekocht. Mit der scharfen Wurst ist es noch besser als mit einfachen Minisalami. Volle 5* wert!

29.04.2017 20:21
Antworten