Bewertung
(13) Ø4,47
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
13 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.02.2017
gespeichert: 55 (0)*
gedruckt: 843 (9)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.01.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
250 g Kirschtomate(n)
2 m.-große Zucchini (gut 500 g)
100 g Salami (Minisalami mit Chili)
2 EL Öl
500 g Hähnchenbrustfilet(s)
 n. B. Salz und Pfeffer
250 g Kritharaki (Nudeln in Reisform)
200 ml Wasser
200 g Schlagsahne
1 gr. Dose/n Tomate(n) (850 ml)
1 Bund Basilikum
  Paprikapulver
  Cayennepfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Salami in kleine Stücke schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Kirschtomaten je nach Größe halbieren oder vierteln. Zucchini halbieren und dann in Scheiben schneiden.

Salamistücke ohne Öl in einer großen Pfanne (ich nehme eine Wokpfanne) anbraten und anschließend aus der Pfanne nehmen. Nun das Öl in die Pfanne geben und das Hähnchenfleisch rundherum anbraten. Zum Ende hin die Zwiebel sowie den Knoblauch kurz mit anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Salami und die Kritharaki hinzufügen, alles gut vermengen und kurz weiterbraten. Nun mit 200 ml Wasser ablöschen und die Sahne sowie die Tomaten inklusive Saft hinzufügen und aufkochen (bei ganzen Dosentomaten diese vorab mit einer Küchenschere in der Dose kleinschneiden). Nun offen so lange kochen, bis die Kritharaki gar sind (bei mir dauert es etwas länger, als die Herstellerangabe auf der Packung vorgibt: ca. 20-25 Minuten). Etwa 5 Min. vor Ende der Garzeit die Zucchinistücke (je nachdem, wie bissfest man es mag, ggf. auch schon früher) sowie die Kirschtomaten hinzufügen. Sollten die Kritharaki zu viel Flüssigkeit aufsaugen, noch etwas Wasser nach Bedarf angießen.

Inzwischen Basilikum waschen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und klein hacken.

Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und je nach gewünschtem Schärfegrad mit Cayennepfeffer abschmecken. Abschließend mit Basilikum bestreuen.

Man kann das Rezept grundsätzlich auch vegetarisch oder mit anderen Gemüsesorten zubereiten, in dieser Zusammenstellung schmeckt es mir persönlich jedoch am besten.