Vegetarisch
Vegan
Braten
Snack
Basisrezepte
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Einfache selbstgemachte Weizentortillas

ergibt 6 Tortillas; für Wraps, als Beilage oder zum Brunchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 18.02.2017 1494 kcal



Zutaten

für
380 g Weizenmehl
185 ml Wasser, handwarm
1 TL Salz
1 EL Öl
n. B. Gewürz(e)
Mehl für die Arbeitsfläche

Nährwerte pro Portion

kcal
1494
Eiweiß
41,27 g
Fett
11,25 g
Kohlenhydr.
298,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Mehl, Salz, Öl und Gewürze in einer Schüssel mischen. Danach das Wasser langsam dazugeben und ca. 3 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Den Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen.
In dieser Zeit kann man schon mal Gemüse für die Wraps schneiden.

Nun eine große, beschichtete Pfanne ohne Öl auf mittlerer Hitze vorwärmen.

Etwa 90 bis 95 g schwere Stücke vom Teig abschneiden, nochmals kurz kneten, zu Kugeln formen und flach drücken. Mit einem Nudelholz die Fladen auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 2 mm rund ausrollen und zuletzt noch von Hand auf die gewünschte Größe ziehen.

Die Fladen in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze backen. Wenn sich auf der Unterseite braune Bläschen bilden, wird der Fladen gewendet, bis auch die zweite Seite braune Bläschen bekommt.
Die richtige Hitze hat man, wenn die Fladen etwa 1 Minute je Seite brauchen. Bei zu geringer Hitze trocknen sie aus, bei zu hoher Hitze verbrennen sie zu schnell.

Die fertigen Fladen auf einen Teller legen und mit einem Küchentuch abdecken, damit sie nicht austrocknen.

Tipps:

Ich nehme gerne Kräutersalz oder gebe noch Bohnenkraut und gemahlenen Kreuzkümmel dazu. Aber auch ohne zusätzliche Gewürze werden die Tortillas sehr lecker.

Wer mag, kann natürlich auch Dinkelmehl oder Vollkornmehl verwenden. Bei Vollkorn eventuell etwas mehr Wasser nehmen.

Ich lasse die halb ausgerollten Teigfladen immer wieder kurz liegen, während ich den nächsten Fladen vorbereite und mache danach mit dem Fladen weiter. So entspannt sich das Weizengerüst und das Ausrollen geht danach wieder leichter.

Die Tortillas kann man auch super vorbereiten. Luftdicht verpackt halten sie sich ein paar Tage im Kühlschrank oder können eingefroren werden. Aufwärmen geht am besten in der Mikrowelle, aber auch in der Pfanne.

Das Rezept ergibt 6 Tortillas.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hetty500

Super Rezept. Hat aufs erste Mal gleich perfekt geklappt. Habe Kreuzkümmel, Kräutersalz und etwas Kümmel dazugetan. Als Füllung gab's Falafel und Salat. Sehr, sehr lecker.

28.02.2020 20:51
Antworten
trachurus

Super Rezept. Die Tortillas sind perfekt gelungen und schmecken toll. Vielen Dank!!

16.02.2020 18:57
Antworten
badegast1

Perfektes Rezept!! Hat alles super geklappt, und schmeckt tausendmal besser wie gekauft. Dankeschön :-)

26.08.2019 17:07
Antworten
Anna7693

Super Rezept!!! Ich habe Dinkelmehl und dinkelvollkornmehl gemischt und noch curcuma und geriebenen Kümmel in den Teig getan. Richtig lecker 😍👌🏼

12.05.2017 13:17
Antworten
Wasil94

Hat super geklappt! Am Ende, wo die Pfanne ordentlich heiß war, am besten.

30.04.2017 14:37
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo, ich habe die Wassermenge korrigiert. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

27.03.2017 15:50
Antworten
Die_Kücherin

Hallo! Ich sehe gerade, dass die Wassermenge total falsch angegeben ist! Tut mir wahnsinnig leid. Bei 380g Mehl wären es nur 185ml Wasser :( Leider kann ich das Rezept weder bearbeiten noch löschen :*(

27.03.2017 14:53
Antworten
Aprilamsel

Ich habe heute das Rezept ausprobiert - der Teig war total zäh und klebrig. Ich musste einiges an Mehl nachschütten. Dann war es aber o.k.

21.03.2017 20:49
Antworten