Luftige Schokomousse mit Aquafaba


Rezept speichern  Speichern

vegan, besteht nur aus Schokolade und Aquafaba, super luftig und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 16.02.2017



Zutaten

für
120 g Schokolade, dunkel, 70 - 80 % Kakaoanteil
Aquafaba (Eiweißersatz), Flüssigkeit einer 400 g Dose Kichererbsen
1 Pck. Sahnesteif, optional Sahnestandmittel bestehend aus Stärke, usw.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Schokolade grob hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Anschließend abkühlen lassen.

Ein Abtropfsieb in eine Schüssel stellen und darin die Flüssigkeit von einer Dose Kichererbsen abgießen. Die Kichererbsenflüssigkeit mit dem Mixer kräftig für einige Minuten aufschlagen. Wenn die Konsistenz von "Eischnee" entsteht, eine Packung Sahnesteif einreisen lassen und weiter zu einem steifen Schnee aufschlagen.

Den Aquafaba-Eischnee auf die flüssige Schokolade geben und die Schokolade vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben. Die geschmolzene Schokolade sollte dabei abgekühlt sein, ist diese noch zu heiss, zerfällt der Aquafaba-Eischnee wieder.

Das Schokoladenmousse auf vier Dessertgläser verteilen und für eine Stunde im Kühlschrank fest werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jcreinle

Schade das nicht im Rezept steht wieviel Gramm Kichererbsenwasser ca. in einer Dose sind. Ich habe im Thermomix meine Kichererbsen selbst gekocht, nun versuche ich es mal mit diesem Sud

30.04.2021 13:24
Antworten
Chefkoch_Uschi

Hallo, Ist zwar etwas umständlich aber Du kannst auf der Dose den abgetropften Inhalt in g sehen. Dann kannst Du doch die Flüssigkeit extra wiegen, indem man die Dose mit Flüssigkeit wiegt und dann die leere Dose. Liebe Grüß Uschi/Team Chefkoch.de

30.04.2021 14:23
Antworten
wittigk_uranus

Ich koche die Kichererbsen auch immer selbst, habe jetzt gerade mal nachgewogen: Auf 120ml Aquafaba nehme ich um und bei 70g Schokolade (zartbitter). Ich mach noch ein bisschen Kaffee in die Flüssigkeit (ca. 1TL flüssigen Kaffee oder 1/3 TL Trocken-Kaffeepulver) - Perfekt

20.07.2021 17:24
Antworten
DieHonigbiene

hat erstaunlich gut funktioniert! Leider fand ich es doch ziemlich salzig, ich versuche eine salzärmere Bohnensorte zu finden.

15.04.2021 19:47
Antworten
klh10442

Meine erste Schokomousse und mein erstes Mal Aquafaba. Hat erstaunlich gut geklappt, nach nicht Mal einer viertel Stunde steht sie schon zum Festwerden im Kühlschrank. Ich hab keine vegane Schoki verwendet, sondern Vollmilch Schokohasen vom letzten Jahr verwertet sowie etwas Zartbitter Kuvertüre. Ich hab in die geschmolzene Schokolade erst 2 Löffel Aquafaba gegeben, dann verrührt. Danach könnte ich die Schokomasse ohne Probleme unter das restliche Aquafaba rühren. Eine Hälfte der Mousse hab ich dann noch mit einem Esslöffel Kaffeelikör verrührt, bin gespannt ob es wieder richtig fest wird, da es dadurch flüssiger geworden ist. Aber probieren musste ich natürlich schon 🙂 es schmeckt sehr gut, denke mit reiner Zartbitter wird es noch besser. Ich finde auch nicht, dass es nach Kichererbsen schmeckt, aber es schmeckt deutlich salzig, was ich leider schon etwas störend finde.

24.01.2021 15:11
Antworten
Fürtherin

Geschmack und Konsistenz sind einfach sensationell! Und die Zubereitung ist kinderleicht. Vielen Dank für das tolle Rezept. Viele Grüße Fürtherin

04.08.2017 15:49
Antworten
Pia-Vegan

Hallo Birkenzucker am besten mahlen, der löst sich sonst nicht auf.😉

03.05.2017 17:29
Antworten
MrsFlury

Vielen Dank für deinen Tipp! liebe Grüsse Doris

04.05.2017 07:34
Antworten
JuliMata1979

Liebe Doris, du hast immer so tolle Rezepte! Heute habe ich dieses ausprobiert und finde es ganz toll! Bei mir hat es nur 3 Minuten gedauert, bis ich standfesten Schnee hatte, und die Mousse ist köstlich geworden. Allerdings habe ich noch etwas Birkenzucker unter die warme Schokolade gegeben (hatte 85%ige Schokolade), der sich nicht richtig aufgelöst hat, so hat die Mousse jetzt ein bisschen Crunch, was aber nicht stört. Nächstes Mal versuche ich es mit Agavendicksaft. Vielen Dank für das Rezept! Die Mousse gibt es an Ostern. Liebe Grüße und ☆☆☆☆☆

05.04.2017 12:14
Antworten
MrsFlury

Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept! Ich werde das Mousse auch an Ostern wieder machen, das Rezept eignet sich auch gut, um Schoko-Osterhasen zu verwerten. Um Klümpchen zu vermeiden, eignet sich Puderzucker oder ein flüssiges Süssungsmittel besser zum schmelzen. Es gibt als Birkenzucker als Puderzucker-Ersatz in grösseren Supermärkten. liebe Grüsse Doris

06.04.2017 19:57
Antworten