Rotwein-Gewürzkuchen mit Kumquats


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für ca. 12 Stück Kuchen.

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 17.02.2017



Zutaten

für
250 g Butter
300 g Zucker
250 g Mehl
250 ml Rotwein, trockener
4 Ei(er)
3 EL Backkakao
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Zimt
n. B. Kardamom, Lebkuchengewürz o. Ä.,
1 Prise(n) Salz
150 g Kumquat(s)
1 Glas Orangenmarmelade oder Quittenkonfitüre
1 Pck. Kuvertüre
1 Schuss Cognac
Pistazien, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 50 Minuten
Die weiche Butter mit 250 g Zucker, Vanillezucker, Eiern und Rotwein verrühren. Mehl, Backpulver, Kakao und Gewürze mischen und unterheben. Den Teig in eine gefettete Springform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 170° Umluft 50 - 55 Min. backen. Den Kuchen abkühlen lassen und aus der Form nehmen.

Die Kumquats in Scheiben schneiden und evtl. Kerne entfernen. Den restlichen Zucker mit einem guten Schuss Cognac in einem kl. Topf aufkochen lassen und den Cognac etwas reduzieren. Die Kumquats dazugeben, einige Minuten köcheln lassen und dann abtropfen und auskühlen lassen.

Die Marmelade etwas erwärmen damit sie streichfähig wird.

Den Kuchen einmal durchschneiden und den unteren Boden mit der Marmelade bestreichen. Einige schöne Scheiben der Kumquats zur Seite legen und die übrigen auf dem Boden verteilen. Den oberen Boden daraufsetzen. Die Kuvertüre erhitzen und den Kuchen damit überziehen.

Mit gehackten Pistazien und Kumquatscheiben dekorieren.

Den Kuchen am besten einen Tag durchziehen lassen.

Für ca. 12 Stück Kuchen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wundertöpflein

Ein super saftiger, köstlicher Weihnachtskuchen!

24.12.2018 21:42
Antworten