Schweinskotelett auf Bauernart


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 29.01.2002



Zutaten

für
4 Schweinekotelett(s)
50 g Speck (Bauernspeck)
100 g Karotte(n)
100 g Sellerie
100 g Erbsen
8 Pfifferlinge
4 Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Kümmel
Petersilie
Salz
Mehl
n. B. Suppe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Koteletts an den Ränder einschneiden, klopfen, mit Salz, Knoblauch und Kümmel einreiben. Auf einer Seite in Mehl tauchen und mit dieser Seite zuerst anbraten. Herausheben und warmstellen.

Im Bratfett grobwürfelig geschnittenen Speck glasig rösten, würfelig geschnittene Zwiebel, Karotten, Sellerie und Pfifferlinge beigeben und durchrösten. Mit Suppe aufgießen und die Koteletts einlegen. Die in etwa 2 cm Würfel geschnittenen, rohen Kartoffeln darauf verteilen, mit Kümmel und Salz würzen und zugedeckt ca. 30 Min. dünsten. Nach der halben Garzeit die Erbsen beifügen. Mit viel Petersilie bestreuen.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tinchen37

Hi, das macht 5 Sterne von mir! Lediglich die Zubereitungsart habe ich verändert. Die Nackenkotelette´s in eine Auflaufform, Speck, Zwiebeln, Sellerie und Möhre angebraten, mit Mehl bestäubt, Brühe angegossen, Knoblauch dazu, eine Dose Pfifferlinge und ca 6 frische Chamginon´s leicht köcheln lassen, das Fleisch mit Pfeffer, Salz und Kümmel gewürzt. 60min im Backofen bei 170 Grad Heißluft, dazu lecker Bratkartoffeln mit Speck, Zwiebeln, Kümmel, Pfeffer und Salz. Supi lecker, dankeschön!!!!!! lg tinchen

21.12.2010 22:40
Antworten
Tinchen37

ach vergessen: Erbsen waren keine im Haus, das machte nix. Und ich wollte erst noch Sahne zugeben, aber zum Glück habe ich das nicht gemacht. Göga grunzte nur glücklich - das sagt alles!! Danke schön und schönes Fest lg tinchen

21.12.2010 22:43
Antworten
eflip

Superschnell, supereinfach, superlecker - perfekt!! Besten Dank!!

28.03.2007 17:09
Antworten
radkon

Hallo Valentix, Ich habe das Rezept gleich bei meinen Handwerkern ausprobiert - es kam super an !! Ich musste nur das Gemüse abändern, da nicht alles im Haus war - aber zusätzlich mit Tomaten und Käse überbacken war es einfach Spitze! Danke für den Tipp LG Radkon

02.05.2006 16:16
Antworten
LEILAH

Habe den Kümmel weggelassen und statt der Pfifferlinge 250 g Champignons genommen. Sehr lecker ! Ach ja, wir brauchten dafür auch 8 Kartoffeln. ;-))

19.09.2004 00:50
Antworten
frannie

Jam jam.. mehr kann ich dazu nicht sagen und schreiben.. LG Frannie

12.06.2004 09:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Schnell, einfach und lecker. Danke Gudrun

30.05.2004 11:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

@Aci Ich liebe den Geschmack von Sellerie, aber man kann ja natürlich weniger nehmen :) Zu den Pfifferlingen....klar habe ich von ihnen nicht viel geschmeckt, wobei ich sagen muss das ich sie nur einmal verwendet habe, ansonsten habe ich immer Champignons genommen. Probiere es einfach aus, welche Menge du von einer Zutat nimmst :) Grüsse Petra :)

31.12.2003 12:17
Antworten
acigrand

Ist der Sellerie nicht etwas zu intensiv im Geschmack? Schmeckt man da die Pfifferlinge noch heraus? LG Aci

17.11.2003 08:37
Antworten
genovefa56

Dieses ...Schweinskotelett auf Bauernart... ist ein Hit,und sooo lecker. Unbedingt zum weiterempfehlen. LG Grete

22.03.2003 18:05
Antworten