Super fluffiges Schokobananenbrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 16.02.2017



Zutaten

für
½ Becher Zucker
2 EL Erdnussbutter, nach Belieben
3 EL Ahornsirup
1 EL Milch, vegan, z. B. Mandelmilch, Sojamilch, etc.
1 EL Chiasamen oder Leinsamen, in 5 EL Wasser 15 Minuten eingeweicht
2 EL Kokosöl
etwas Vanilleextrakt
2 Banane(n), sehr reif
2 Becher Mehl
2 TL Backpulver
1 EL Kokosraspel
¼ Becher Mandel(n), gemahlen
½ Becher Schokolade, gehackt oder Schokostreusel
etwas Zucker, braun

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zucker, Erdnussbutter, Ahornsirup, Milch, Chiasamen, Kokosöl und Vanilleextrakt verrühren, bis alle Zutaten gut gemischt sind. Dann beide Bananen mit einer Gabel zerdrücken und hinzugeben.

In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver, Kokosraspel und gemahlene Mandeln mischen und schließlich mit den nassen Zutaten verrühren. Dann die Schokolade unterrühren und in eine mit Backpapier ausgelegte, kleine Kastenform füllen. Auf den Teig etwas braunen Zucker geben. Da der nicht schmilzt, gibt das eine leckere, süße Kruste.

Für 45 - 50 Minuten backen. Dann mindestens eine halbe Stunde auf dem Rost abkühlen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Patricia98

P.S. ich hab noch etwas Kakaopulver in den Teig gegeben, weil ich Schoko Banane in Kombi genial finde

28.10.2018 22:28
Antworten
Patricia98

Bei mir ist er gut geworden, ich hab mich nur nicht getraut, die Kruste drüberzumachen

28.10.2018 22:24
Antworten
MrsFame

leider nichts geworden, außen schwarz und innen matschig, schade

19.02.2017 15:05
Antworten
kuchenkaninchen

Das Originalrezept ist auf Englisch und da sind nun mal immer "cups" also Becher angegeben. Ein Becher entspricht 250 ml! Ich würde mich freuen wenn du es trotzdem mal ausprobierst ;)

17.02.2017 16:47
Antworten
Ruby16

Die Angabe in Bechern finde ich ehrlich gesagt schwierig. Wie groß ist denn ihr Becher? Wieviel Gramm?

17.02.2017 10:53
Antworten