Backen
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Käse
Lactose
Party
Pizza
Schwein
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dinkel-Pizzaschnecken

für Diabetiker geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.02.2017 2419 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

400 g Dinkelmehl Type 630
30 g Hefe
1 EL Zucker
1 TL Salz
500 ml Wasser, lauwarm
2 EL Olivenöl

Für die Füllung:

100 g Gorgonzola
100 g Naturjoghurt, fettarm
100 g Schinkenwürfel, mager
1 Handvoll Rucola
50 g Gouda, gerieben
Knoblauchpfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
2419
Eiweiß
112,21 g
Fett
76,53 g
Kohlenhydr.
301,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Pizzateig aus Dinkelmehl ist für Diabetiker gut geeignet, da er weniger Kohlenhydrate als Weizenteig hat.

Aus Dinkelmehl, Hefe, Zucker, Wasser, Salz und Olivenöl einen Hefeteig herstellen. An einem warmen Ort stellen und 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig noch mal durchkneten und weitere 30 Minuten gehen lassen. Dann den Teig in Backblechgröße ausrollen.

Für die Füllung, den Gorgonzola klein schneiden oder mit einer Gabel zerdrücken. Mit dem Joghurt verrühren und auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Die Rucola klein schneiden und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Ebenso die Schinkenwürfel. Mit dem Knoblauchpfeffer würzen.

Den Teig zu einer großen Rolle von der schmaleren Seite her aufrollen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Diese auf ein Backblech legen. Die Schnecken mit dem geriebenen Gouda betreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze 15 - 20 Minuten backen.

Dazu schmeckt gut ein Kräuterquark oder ein leckerer Dip.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.