Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Suppe
gebunden
Vegan
Winter
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Veganer Erbseneintopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.02.2017



Zutaten

für
2 EL Öl
3 Schalotte(n) oder 1 Zwiebel
1 Stange/n Lauch
¼ Knollensellerie
300 g Schälerbsen
200 g Möhre(n)
600 g Kartoffel(n), vorwiegend festkochend
100 g Erbsen, TK
1 ½ Liter Wasser, heißes
1 TL Kümmel
4 TL Salz
2 TL Petersilie, getrocknet
2 Lorbeerblätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Schalotten und Lauch putzen und grob schneiden, Knollensellerie, Möhren und Kartoffeln schälen und grob würfeln (zu fein geschnittenes Gemüse verbrennt im Topf, außerdem wird am Ende sowieso alles püriert).

Sellerie und Möhren in heißem Öl anbraten, bis diese leicht braun werden. Danach die Schalotten hinzugeben und mitbraten, bis die Schalotten glasig werden und die Karotten und der Sellerie schön braun werden lassen.

Währenddessen den Kümmel mit dem Salz mörsern (wirkt den Schalenfrüchten sowie Zwiebeln etwas entgegen und ich mache die "Gewürz- und Kräutermischung" komplett fertig, da das Braten meist ein paar Minuten dauert). Sind die Karotten und der Sellerie schön braun (nicht schwarz!) und die Zwiebel glasig, die Kartoffeln, Schälerbsen und Lauch in den Topf füllen und mit dem Wasser aufgießen. Die Gewürze und Kräuter in den Topf geben, bisschen umrühren und insgesamt eine Stunde bei niedriger bis mittlerer Hitze kochen lassen.

Nach 45 Min. sollte alles fast oder ganz weich sein. Jetzt kommen die TK-Erbsen in den Topf und kochen ca. 15 Min. mit.

Nach der Gesamtkochzeit von 1 Stunde (45 Min. und 15 Min.) die Lorbeerblätter aus der Suppe nehmen und alles mit einem Pürierstab fein zerkleinern.

Die TK-Erbsen geben eine schöne grüne Farbe, aber man kann sie auch weg lassen. Wenn sie nicht mit in den Topf kommen, dann auch weniger Wasser nehmen (ca. 250 ml).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.