Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Ostern
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weiße Hasen

Nussige Osterkekse (ca. 45 Stück)

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 16.02.2017 2833 kcal



Zutaten

für
190 g Weizenmehl Type 405 (In Österreich Type 480)
65 g Zucker, feiner
1 Pck. Vanillinzucker
40 g Walnüsse, gemahlen
40 g Haselnüsse, gemahlen
1 Prise(n) Salz
120 g Butter
1 Ei(er)
1 EL Sahne
Puderzucker

Für den Guss: optional

80 g Puderzucker
1 TL Zitronensaft
1 kleines Eiweiß

Nährwerte pro Portion

kcal
2833
Eiweiß
43,36 g
Fett
162,64 g
Kohlenhydr.
298,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 42 Minuten
Mehl, Zucker, Vanillinzucker, Nüsse und Salz miteinander mischen, Butter in Flocken zugeben und verbröseln, Eier und Sahne zugeben und alles rasch zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank wenigstens 40 Min. ruhen lassen.

Das Backrohr auf 180° (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Den Teig 3 - 4 mm dick ausrollen und Hasen ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und in ca.12 Min. hellbraun backen. Dann auf einem Gitter abkühlen lassen und mit Streu- oder Puderzucker bestreuen.

Wirkungsvoller ist eine Zuckerglasur: Puderzucker mit 1 TL Zitronensaft und Eiweiß cremig verrühren und die Kekse damit bestreichen.

Ergibt ca. 45 Kekse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

löwewip

Hallo CarlaEmilia, das ist sehr erfreulich, wenn ihr die Kekse lecker findet. Ob mann Mandeln, Walnüsse oder eine ganz andere Nussart nimmt, ist eben persönliche Entscheidung. Danke für die Rückmeldung und frohe Ostertage löwewip

30.03.2018 22:12
Antworten
CarlaEmilia

ich habe die Kekse mit meiner Tochter zu Ostern gebacken und wir sind begeistert. da ich keine Walnüsse da hatte, habe ich gemahlene Mandeln genommen -sehr lecker!

30.03.2018 21:22
Antworten
löwewip

"Jannice74" - . - . - auch noch herzlichen Dank für das hübsche Foto. Da möchte man gerne hinlangen und probieren, auch wenn keine Zuckerglasur zu sehen ist. Danke und schöne Tage löwewip

30.03.2018 22:17
Antworten
löwewip

Hallo "Jannice74", das freut mich, wenn euch die Hasen schmecken werden ! - Variationen sind da immer möglich. Lieben Dank für den netten Kommentar und die vielen Sternchen, wünsche dir mit deinen Lieben auch recht schöne Ostern. LG löwewip

29.03.2018 18:39
Antworten
jannice74

Mangels Nüssen hab ich Mandeln verwendet, aber ansonsten alles so, wie im Rezept. Allerdings habe ich keine Glasur gemacht, die mögen wir nicht. Sehr leckere Hasen, die uns jetzt zu Ostern schmecken werden. Vielen Dank für das Rezept und schöne Ostern.

29.03.2018 17:29
Antworten