Zarte Mürbeteigplätzchen


Rezept speichern  Speichern

Linzer Teig, Stempelkekse, für 2 Bleche

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 08.02.2017



Zutaten

für

Für den Teig:

300 g Mehl
100 g Puderzucker
n. B. Salz
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
200 g Butter, kalt

Außerdem:

n. B. Aroma
n. B. Zitronenabrieb oder Orangenabrieb
n. B. Backkakao, ungesüßt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Für den süßen und sehr zarten Mürbeteig werden Mehl, gesiebter Puderzucker, Salz, Vanillezucker, Ei und die Butter verknetet. Wenn ein schöner Teig entstanden ist, sollte er dann erst einmal in Frischhaltefolie gewickelt und für eine Stunde in den Kühlschrank gegeben werden. Dort kann er gut durch kühlen und lässt sich später viel besser ausrollen und verarbeiten.

Nach der Ruhezeit kann der Teig dann ausgerollt, gestempelt und ausgestochen werden. Die Plätzchen sollten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gesetzt werden.

Im vorgeheizten Ofen werden sie anschließend bei 190 °C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten gebacken.

Und dann sind die süßen Kekse auch schon fertig.

Das Rezept ergibt zwei Backbleche.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mante235

Heute abend mit Tochter kräftig drauf los gestempelt - funktioniert mit diesem einfachen Rezept prima und macht Spaß 😄 Ich habe die Kekse vorm Backen nochmal raus in die Kälte gestellt, bilde mir ein, dass sie dann beim Backen weniger zerlaufen. Foto folgt! 🌲

12.12.2020 23:21
Antworten
Ursa78

Hallo 😊 Ich würde das Rezept gern mit dem Zusatz von Backkakao ausprobieren. Welche Menge würdest du empfehlen, damit der Teig trotzdem zart und nicht bröselig wird 🤔🙄 ? Hab da leider nicht viel Ahnung von 😆 LG

06.12.2019 19:40
Antworten
bodoka

Ich habe sie grade gebacken, obwohl ich mich genau ans Rezept gehalten habe, ist vom Stempel nach dem backen nix mehr zu sehen, der Teig ist zum ausrollen viel zu weich und geschmacklich sind sie bei 0, schmecken nur nach Mehl. Schade um die Zutaten

10.11.2019 13:30
Antworten
Hobbybäckerin2711

Wenn du dich wirklich genau ans Rezept gehalten hast, kann der Teig gar nicht viel zu weich gewesen sein. Dann hast du definitiv irgendwas verkehrt gemacht. Und Aromen kann ja jeder nach eigenem Geschmack selber noch hinzufügen, das steht ja auch extra im Rezept.

12.11.2019 12:09
Antworten
Schillbery

Ich habe auch zum ersten Mal gestempelt. Hat super geklappt und die Kekse sind echt lecker 👍🏼

07.11.2019 16:22
Antworten
PizzabaeckerHH

Die Klekse sind echt klasse. Mein erster Durchgang mit den neuen Keksstempeln. War erst skeptisch ob die Schrift bleibt. Einen Teil zum Geburtstag mitgenommen - der andere Teil ist für Gäste. Danke für das tolle Rezept.

28.11.2018 00:17
Antworten
Daisypeaches

Hallo, habe jetzt zum 2. Mal dein Rezept nachgebacken. Sind einfach und lecker, danke fürs Rezept!

30.06.2018 21:06
Antworten
Melli1404

Hallo, Ich hatte diese Plätzchen Weihnachten gebacken und kann nur sagen 1a , haben sich gut stempeln und ausstechen lassen. Und sehr fein und lecker. LG Melli

11.01.2018 15:04
Antworten
Rosalilla

Noch vergessen, habe den Teig 1/2 cm dick ausgerollt. Rosalilla

07.01.2018 20:43
Antworten
Rosalilla

Hallo, wir haben sie auch gemacht und sie sind gut geworden. Danke fürs Rezept! Rosalilla

07.01.2018 20:37
Antworten