einfach
Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kichererbseneintopf mit Chorizo und Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.02.2017



Zutaten

für
400 g Kichererbsen, gegart, notfalls aus der Dose
4 Chorizo, in Scheiben geschnitten
1 Paprikaschote(n), rot, in Stücke geschnitten
3 Stängel Staudensellerie, in Stücke geschnitten
3 Pak Choi, in Stücke geschnitten
2 große Zwiebel(n), in Würfel geschnitten
4 Zehe/n Knoblauch, in kleine Stücke geschnitten
1 große Kartoffel(n), oder Süßkartoffel, in Stücke geschnitten
1 Chilischote(n), fein geschnitten
1 EL Tomatenmark
1 TL Ras el Hanout
500 ml Fleischbrühe
Salz und Pfeffer
etwas Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Chorizo mit der Paprikaschote, der Zwiebel, dem Tomatenmark und der Kartoffel in etwas Olivenöl anbraten. Dann Kichererbsen, Chilischote und Knoblauch dazugeben und alles einige Minuten weiter braten.

Nun mit der Brühe auffüllen, mit Salz, Pfeffer und Ras el Hanout würzen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Den Pak Choi in einer extra Pfanne in etwas Öl zusammenfallen lassen, am Schluss mit in die Suppe geben und die Suppe abschmecken.

Ich esse dazu gerne etwas Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rkangaroo

Hallo, Danke erstmal für dieses Eintopf-Rezept mit Pfiff. Es hat uns sehr gut geschmeckt! Nahm Weißkohl, da ich z.Zt. keinen Pak Choi bekam und ich einen Rest Kohl über hatte. Ich habe kleine Abänderungen vorgenommen, wobei ich nur eine Pfanne benötigte: erst Chorizo angebraten, aus der Pfanne genommen; Kartoffeln, Zwiebeln und Paprika im Fett gebraten, aus der Pfanne raus; den Weißkohl angebraten und dann alle anderen Zutaten wieder in die Pfanne zurück und weiter wie im Rezept. Gruss aus Australien rkangaroo

29.05.2019 01:10
Antworten