Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.02.2017
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 117 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.02.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
125 g Basmatireis
125 g Mango(s), frisch oder aus der Dose
1 große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
150 g Erbsen aus der Dose
50 g Mais aus der Dose
1/2 große Möhre(n)
75 ml Sahne, 30%, bei Bedarf etwas mehr oder weniger
 etwas Sojasauce, bevorzugt indonesische Art
1 TL Currypulver
1/2 TL Chilipulver
1 TL Pfeffer
 etwas Rosmarin
 etwas Paprikapulver, edelsüß
 etwas Salz
 etwas Butter oder Öl zum Braten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst den Reis kochen. Ich benutze Kochbeutel, da sind es 10 Minuten. Losen Reis je nach Packungsanleitung kochen. Die Zwiebel schälen und halbieren, Knoblauchzehen schälen, Mango schälen und klein schneiden bzw. die Dose öffnen und den Saft abgießen.

Eine Hälfte der Zwiebel zusammen mit dem Knoblauch zerhäckseln. Das geht am besten mit einem Pürierstab oder diesen raffinierten Ziehmechanismus-Häckslern. Zu der halben Zwiebel und dem Knoblauch die Mango geben und gleichermaßen zerhäckseln, dann etwas Sojasauce dazugeben. Diese Masse fürs erste zur Seite stellen und sich ans Gemüse machen.

Die andere Hälfte der Zwiebel grob würfeln, die halbe Möhre vierteln und wieder würfeln. Erbsen und Mais in einem Sieb abtropfen lassen und beides mit geschnittener Zwiebel und Möhre vermischen und erstmal abgedeckt stehen lassen.

Nun eine große Pfanne mit Fett drin heiß werden lassen und die zubereitete Masse aus Zwiebel, Mango, Knoblauch und Sojasauce hineingeben. Nachdem die Masse etwas gebrutzelt hat, die Sahne dazugeben und die Temperatur stark reduzieren, auf ungefähr die Hälfte.

Der Reis müsste mittlerweile fertig sein. Diesen ebenfalls in die Pfanne geben. Ein wenig Wasser hinzugeben. Nun kommen die Gewürze dazu und noch ein Spritzer Sojasauce. Nach 3 - 4 Min das vorbereitete Gemüse dazugeben und 3 - 4 Minuten mitköcheln lassen, es soll noch halbwegs knackig bleiben. Nochmal mit den Gewürzen abschmecken, wie es gefällt. Die Platte ausstellen und die Pfanne drauflassen.

Nun zur Hähnchenbrust. Sie sollte natürlich vom Metzger sein und nicht aus dem Kühlregal eines Discounters. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in 3 - 4 cm große Stücke schneiden. Diese großzügig salzen und pfeffern. In einer weiteren Pfanne nun das Filet vorsichtig braten. 2 - 3,5 Minuten sollten je nach Größe) genügen, damit es durch ist. Nicht zu lange braten, sonst wird es zu trocken.

Auf einem flachen Teller einen großen Löffel Reis geben und etwas von dem Hähnchen, servieren und Sojasauce dazureichen. Dazu trinkt man worauf man Lust hat.