Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.02.2017
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 145 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.02.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Rinderroulade(n)
1 Scheibe/n Räucherspeck, fetten, etwa daumendick
4 m.-große Zwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
1 EL Senf, scharfer, z.B. Löwensenf
  Für die Klöße:
5 große Kartoffel(n)
  Kartoffelmehl
  Außerdem:
1 Glas Rotkohl mit Apfel
1 EL, gehäuft Preiselbeeren
 etwas Zimtpulver
 etwas Saucenbinder oder Mehlschwitze

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Klöße am besten am Vortag vorbereiten. Dazu die Kartoffeln schälen und als Salzkartoffeln kochen. Abkühlen lassen, bis man sie gut anfassen kann. Mit einem Stampfer stampfen. Nun schrittweise Kartoffelmehl hinzufügen und gut durchkneten, bis der Teig gerade nicht mehr klebt. Aus dem Teig Klöße formen und diese noch einmal in Kartoffelmehl wälzen und für den nächsten Tag kalt stellen. In diesem Zustand können sie auch sehr gut eingefroren werden.

Die Zwiebeln schälen und am besten mit einem Zwiebelschneider so fein schneiden, dass sich fast ein Brei ergibt. Den Speck in etwa fingerdicke Streifen schneiden, etwa 4 pro Roulade. Den Rest in feine Scheiben schneiden.

Die Rouladen mit Senf bestreichen und mit Pfeffer und Salz würzen. Darauf die Zwiebeln gleichmäßig verteilen. Nun je 4 Streifen Speck darauf legen. Weil wir den Speck selbst nicht mögen, lege ich ihn ganz ans Ende. So kann man ihn vor dem Servieren herausnehmen. Nun die Rouladen wickeln und mit Rouladennadeln feststecken.

Im Schnellkochtopf die restlichen Speckscheiben und die Schwarte ausbraten, herausnehmen. Die Rouladen dazugeben und ringsherum braun braten. Zwischendurch immer wieder ein wenig Wasser dazugeben und mit einem Kochlöffel den Bratsatz im Topf lösen. Mehrmals das Wasser herunter kochen lassen und den Satz lösen. Falls man Zwiebelbrei übrig hat, kann man den dazugeben, bevor man das letzte Mal Wasser aufgießt. Nun so viel Wasser dazugeben, dass die Rouladen etwa zur Hälfte bedeckt sind. Den Schnellkochtopf schließen und wenn die Anzeige oben ist, die Hitze reduzieren und die Rouladen 30 Minuten schmoren.

In der Zwischenzeit in einem größeren Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Klöße hineingeben. Wenn sie nach oben kommen, am besten einen herausnehmen und durchschneiden. Sie sind gar, wenn sie durch und durch glasig aussehen.

Gegen Ende der Kochzeit den Rotkohl aufkochen lassen und die Preiselbeeren und etwas Zimt dazugeben.

Wenn die Kochzeit der Rouladen zu Ende ist, den Topf öffnen und die Rouladen herausnehmen. Den Bratensaft mit Saucenbinder oder Mehlschwitze andicken.