Backen
Beilage
Dips
Hauptspeise
Kartoffel
Kartoffeln
Saucen
Snack
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gewürzkartoffeln mit Quark-Dip

vegetarisches Kartoffelgericht, extrem lecker, einfache Zubereitung

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 06.02.2017



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n), festkochend
einige Thymianzweig(e), frisch
5 EL Olivenöl
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Currypulver
1 TL Salz

Für den Dip:

250 g Magerquark
50 g Crème fraîche
1 TL Zitronensaft
1 Knoblauchzehe(n)
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Kräuter, nach Wahl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Kartoffeln abbürsten und den gewaschenen und trocken geschüttelten Thymian grob zerzupfen. In einer Schüssel Öl, Paprikapulver, Currypulver und Salz geben und alles gründlich miteinander vermischen. Die Kartoffeln längs halbieren, in die Schüssel geben und darin wenden, bis sie ringsherum mit der Ölmischung benetzt sind. Die Kartoffelhälften mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Die Kartoffeln bei 200 °C, Umluft 180 °C 50 Minuten backen.

Für den Dip den Quark, die Crème fraîche und den Zitronensaft in eine Schüssel geben, die Knoblauchzehe mit einer Knoblauchpresse dazu pressen und kräftig mit Pfeffer und Salz würzen. Optional können – je nach Geschmack – auch noch Kräuter dazu gegeben werden. Anschließend alles gründlich miteinander verrühren.

Die fertig gebackenen Kartoffeln zusammen mit dem Dip servieren

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

IsilyaFingolin

Grüß Euch, ein leckeres Gericht, vor allem die Mischung zum "Einölen". Bei uns gabs dann noch Kohlrabi dazu. LG Isy

02.09.2019 22:17
Antworten