Lachs Mangold Kuchen


Rezept speichern  Speichern

Ähnlich wie eine Quiche, nur besser

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.02.2017



Zutaten

für
400 g Lachsfilet(s)
750 g Mangold
1 Dose Sardellenfilet(s)
300 g Schmand
1 Pck. Blätterteig, aus dem Kühlregal
1 Kugel Mozzarella
2 Ei(er)
Pfeffer
Salz
etwas Zitronensaft
1 Handvoll Semmelbrösel
100 g Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Zuerst den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze aufheizen.

Dann von dem Mangold den Strunk abschneiden und von den Blättern das Weiße keilförmig heraustrennen. Je nach Geschmack kann man mehr oder weniger von dem weißen Stiel dran lassen. Den Mangold in einem großen Topf mit etwas Olivenöl kurz andünsten, herausnehmen und in einem Nudelsieb abtropfen und abkühlen lassen. Manchmal bekommt man im Supermarkt den Mangold nur fünfhundertgrammweise. Ich fülle dann mit TK-Blattspinat auf.

In der Zwischenzeit den Lachs, falls noch nicht geschehen, häuten und in kleine Würfel schneiden, etwa 5/5 mm, maximal 1/1 cm. Die Sardellenfilets, am besten die in Salzlake eingelegten, abbrausen und alle, bis auf zwei in kleine Stücke schneiden.

Den Mangold gut ausdrücken und anschließend klein schneiden. Falls mit Spinat ergänzt wurde, den TK-Spinat auftauen lassen und ebenfalls sehr gut ausdrücken.

Mangold, Lachs, Schmand, Sardellenstückchen, Eier und eine Handvoll Semmelbrösel in einer Schüssel vermengen und mit Salz, Pfeffer, Parmesan und Zitronensaft abschmecken. Wenn es die Zeit erlaubt, gerne eine halbe Stunde durchziehen lassen. Wenn die Masse zu flüssig erscheint, mit Semmelbröseln binden. Besonders würzig wird es, wenn ein gut gereifter Parmesan verwendet wird.

Den fertigen Blätterteig auf einem Backblech ausrollen. Idealerweise eine Backform nehmen, die so groß wie der Blätterteig ist. Auf dem Blätterteig die Lachs-Schmand-Masse gleichmäßig verteilen. Anschließend die beiden beiseitegelegten Sardellenfilets halbieren und oben drauf legen.

Die Backform zuerst direkt auf dem Backofenboden stellen und den Kuchen zehn Minuten backen. Danach den Mozzarella in Scheiben darauf verteilen und die Backform auf die mittlere Schiene stellen. In 15 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze fertig backen.Wenn der Mozzarella noch nicht gebräunt sein sollte, kann der Kuchen ganz kurz auf höchster Stufe überbacken werden.

Kleiner Tipp, Kinder mögen Sardellen häufig nicht so sehr. Ich lasse die Sardellenstückchen dann zuerst weg, verteile die Hälfte der Masse auf einer Hälfte des Blätterteigs, mische dann die Sardellenstückchen unter die restliche Masse und verteile diese auf der anderen Blätterteighälfte. Diese Seite markiere ich mit den beiseitegestellten Sardellenfilets.

Noch ein Tipp, dazu passt hervorragend ein trockener Rosé aus Südfrankreich, ich persönlich bevorzuge einen Chateau du Galoupet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.