Schokomoussetorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.02.2017



Zutaten

für

Für den Boden:

3 Eiweiß
120 g Zucker
5 Eigelb
2 EL Wasser
30 g Mehl
30 g Kakaopulver

Für die Mousse:

2 Blatt Gelatine
Wasser, kaltes zum Einweichen
4 Ei(er), getrennt
40 g Zucker
500 ml Sahne
2 Beutel Sahnesteif
200 g Zartbitterschokolade
150 g Vollmilchschokolade

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Stunden 40 Minuten
Den Backofen auf 160 °C (Umluft) vorheizen. Wenn man einen neuen Ofen hat, der schnell auf Temperatur kommt, reicht es auch, den Ofen erst einzuschalten, wenn man den Eischnee unterhebt. Den Boden einer 26er Springform mit Backpapier auslegen und mit dem Ring festspannen.

Für den Boden die Eiweiße mit 80 g Zucker steif schlagen. Die Eigelbe mit 40 g Zucker schaumig schlagen. Den Eischnee unter die Eigelbmasse heben. Das Mehl und das Kakaopulver vermischen und unter die Eiermasse heben. Die Masse in der Springform gleichmäßig verteilen und 20 min. backen, dann auskühlen lassen.

Für die Mousse die Gelatine in kaltem Wasser nach Packungsanweisung einweichen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Eiweiße mit dem Zucker steif schlagen. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Die Gelatine ausdrücken.

Die geschmolzene Schokolade vom Wasserbad nehmen. Eigelb und Gelatine zügig in die geschmolzene Schokomasse rühren. Die Sahne unter die Schokomasse heben. Den Eischnee unterheben.

Entweder die Masse direkt auf den ausgekühlten Boden in der Springform geben oder den Boden aus der Springform lösen, auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring darum stellen, dann die Mousse darauf verteilen. Mindestens 5 Std., am besten über Nacht, kühl stellen.

Tipps:
Ich persönlich finde den Boden gut, aber nicht perfekt. Ich mache gerne auch normalen, hellen Biskuit dazu oder Keksboden.

Wenn die Gelatine und das Eigelb in die geschmolzene Schokolade gerührt werden, muss das zügig gehen. Die Gelatine löst sich in der heißen Schokolade, aber die Masse wird auch gleichzeitig zäh. Am besten mit einem kleinen Schwingbesen rühren.

Wer mag, kann die Schokolade auch in der Mikrowelle schmelzen, aber ich kriege das nie hin.

Das Unterheben von Schokomasse und Sahne ist etwas anstrengend. Aber es lohnt sich. Selbstverständlich schmeckt die Mousse auch ohne Boden.

Vom Bodenbacken sind noch zwei Eiweiße übrig. Bei uns freut sich der Hund, oder es wandert am nächsten Morgen ins Rührei. Man kann es aber auch einfrieren oder mit Zucker zu einer Baisermasse rühren, backen und später als Deko auf die Torte legen oder so naschen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.