Deutschland
Dünsten
Europa
Fisch
Hauptspeise
Herbst
Silvester
Weihnachten
Winter
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Karpfen mit Pilzen

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.01.2002



Zutaten

für
1 Karpfen, küchenfertig, 1-1,5 kg
Salz Zitonensaft
2 EL Kräuter gehackte, gemischte Kräuter
500 g Champignons
150 g Speck, durchwachsener
½ Liter Wein, weiss
150 g Crème fraîche
Pfeffer
3 EL Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min. Kalorien pro Portion ca. 38 kcal
Küchenfertigen Karpfen säubern, mit Salz und Zitronensaft von innen und außen würzen. Zwei Eßlöffel Kräuter in die Bauchhöhle füllen und den Karpfen in eine flache Auflaufform legen. Champignons putzen und in Scheiben, Speck in Würfel schneiden, beides kurz andünsten und zu dem Karpfen geben. Wein mit Creme fraiche, Salz und Pfeffer verrühren, über den Karpfen gießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 C ca. eine Stunde garen. Mit Petersilie bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Warnemünde

Hallo Ela, wir kochen den Karpfen schon einige Jahre genau nach deinem Rezept. Vielen Dank für das tolle Rezept. Es schmeckt jedes mal sehr gut und man kann dabei nicht viel falsch machen.

12.02.2016 16:42
Antworten
Dave-L

Ich habe zum ersten mal Karpfen probiert und gekocht und das Rezept war super!!

31.12.2013 10:40
Antworten
EdithdeMillo

Habe ich vergessen zu schreiben, habe ein Foto reingestellt Edith

01.06.2013 13:43
Antworten
EdithdeMillo

Habe heute das Rezept nach gekocht, allerdings noch in feine Stifte geschnittene Möhren und in kleine Würfel geschnittene grüne Paprikaschote dazu gegeben. Champignons hatte ich leider keine da, deshalb habe ich Mischpilze genommen, alle Zutaten miteinander vermischt und den Karpfen damit gefüllt. Für dieses Rezept habe ich die volle Sternenzahl abgegeben. Es ist Suuuuper lecker. Mache ich bald wieder.L.g. Edith

01.06.2013 13:41
Antworten
JonasR

Was sind denn für Kräuter in den gehackten gemischten Kräutern?

24.12.2011 13:31
Antworten
Bluesister

Hallo, haben heute Abend den Karpfen gemacht! War sehr einfach und super zum vorbereiten, allerdings werden wir das nächste Mal ein Karpfenfilet oder evtl. ein Seelachsfilet nehmen. Ansonsten war er geschmacklich oberlecker!

24.12.2009 23:04
Antworten
pegpau

Noch ein Nachtrag, ich hatte keinen Deckel drauf gelassen. pegpau

11.03.2006 21:26
Antworten
pegpau

Hallo, ich habe heute das Rezept nachgekocht und habe allerdings statt Wein Brühe genommen. Ich fand die menge Flüssigkeit zuviel. Beim nächstenmal werd ich nur 1/4 Liter nehmen. Ich habe den Karpfen bei 180° Umluft 45 min im herg gelassen, danach habe ich die Temperatur auf 140° runtergedreht. Er war nach 60 min perfekt. Die Haut knusprig und das Fleisch sehr gut im Geschmack. pegpau

11.03.2006 21:23
Antworten
jopidus

Es hat sehr gut geschmeckt!! Bei nächsten Mal werde ich etwas ändern: weniger Speck nehmen; den Deckel im Backofen abnehmen, damit der Fond mehr einkocht; stärker salzen und pfeffern; bei 1,2 kg Gewicht war eine Stunde vollkommen ausreichend.

02.01.2005 11:02
Antworten
DaBalu

Superlecker ! Es war mein erster Karpfen und gleich ein voller Erfolg. Das Rezept geht gut von der Hand, auch wenn ich mir nicht ganz sicher war, wie ich den Ofen einstellen sollte (Ober/Unterhitze oder Umluft oder...) bzw. ob der Deckel auf der Auflaufform bleiben soll oder nicht - es kommt nämlich wirklich schön viel Sauce raus. Ich hab dann also mit Deckel und Ober/Unterhitze gewählt, sowie den Karpfen auch etwa 15min länger im Rohr gelassen. Davor gab es Zitronensuppe und danach Eis mit heißen Früchten. Ein leckerer Weißwein dazu und alle waren glücklich.

10.06.2002 08:35
Antworten