Beilage
Braten
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rosenkohl in Haselnusspanade

einfach, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

2 Min. simpel 08.02.2017



Zutaten

für
400 g Rosenkohl
100 ml Mandelmilch (Mandeldrink)
80 g Haselnüsse, gemahlen
1 Knoblauchzehe(n)
Öl zum Braten, z. B. Rapsöl
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 17 Minuten
Den Rosenkohl putzen und waschen, dann in einer tiefen Schale in der Mandelmilch schwenken. Die Haselnüsse in eine kleine Schale geben.

Das Öl in der Pfanne erhitzen. Die Röschen einzeln aus der Milch nehmen und in den Haselnüssen wenden, in die Pfanne geben. Die Knoblauchzehe zerkleinern oder pressen und zu den Röschen geben. Alles ca. 15 Minuten braten. Mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cupcake66

Danke für die Antwort, ich werde es testen. LG

06.02.2019 17:22
Antworten
innamey

Es freut mich, dass dir das Originalrezept geschmeckt hat! LG

22.02.2019 17:34
Antworten
Cupcake66

Danke, ich habe das Rezept mittlerweile ausprobiert (ohne den Rosenkohl vorher zu kochen). War sehr lecker! Und es lohnt sich wirklich, die Röschen zu wenden. LG

06.02.2019 17:21
Antworten
innamey

Nein, nur braten. Das reicht vollkommen. Aber Geschmäcke sind ja unterschiedlich, wenn man es ganz weich haben möchte, kann man natürlich auch vorkochen. LG

06.02.2019 12:23
Antworten
Cupcake66

Hört sich lecker an, aber muss der Rosenkohl nicht vorher gegart werden?

30.01.2019 11:33
Antworten