Pancake Poppers


Rezept speichern  Speichern

Pancakes mal anders, leckere Frühstücks-Idee für 4 Personen

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 03.02.2017



Zutaten

für
2 Ei(er), getrennt
½ TL, gestr. Salz
180 g Mehl
55 g Butter, zerlassen
1 EL Zucker
240 ml Milch
1 TL Vanillepaste
50 g Schokotropfen, backfest

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 22 Minuten
Als erstes wird das Eiweiß zusammen mit dem Salz aufgeschlagen. Es sollte nicht zu steif werden, sondern nur schaumig. Die restlichen Zutaten werden in einer anderen Schüssel verrührt und danach die Schokotropfen untergerührt. Zum Schluss wird noch der schaumig aufgeschlagene Eischnee untergehoben und die Masse kann in einem Cake Pop Maker oder einem gut eingefetteten Mini Muffinblech verteilt werden.

Bei 190 °C Ober-/Unterhitze werden die Pancake Poppers dann im Anschluss 12 - 15 Minuten goldgelb gebacken. Nach dem Backen sollten sie ca. fünf Minuten auskühlen, damit sie sich besser aus der Form lösen lassen und können im Anschluss mit Ahornsirup und Puderzucker serviert werden.

Pancake Popper sind eine tolle und kreative Frühstücksidee. Sie sind ganz schnell zubereitet und haben den Vorteil, dass man nicht die ganze Zeit an der Pfanne stehen muss.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

latin-girl

Ich habe heute Morgen nach einer alternativen Frühstücksidee für meine Familie gesucht und fand die Idee toll, gerade für kleine Kinder. Eine tolle Form und nur wenig Zucker drin, den man notfalls auch durch andere Zutaten ersetzen kann. Dadurch ist der Teig natürlich nicht wirklich süß. Das ist klar. Mich stört sowas aber inzwischen nicht mehr. Das größte Problem waren nur die Proportionen: mehr Milch als Mehl und kein Backpulver. Ich habe schon beim Teig zubereiten die Angaben angepasst und trotzdem sind sie sehr fest geworden, fast klebrig, nicht fluffig und meinem Mann hat es gar nicht geschmeckt. Fazit: Die Idee war toll und ich werde sie mir merken. Die Umsetzung hat leider nicht besonders gut geklappt.

25.08.2019 07:49
Antworten