Möhren mit Petersilien-Pekannuss-Pesto


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rohkost, vegan, GAT-konform

Durchschnittliche Bewertung: 2.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 08.02.2017



Zutaten

für
350 g Möhre(n)

Für das Pesto:

45 g Petersilie
1 kleine Knoblauchzehe(n)
10 Pekannüsse
3 EL Olivenöl
3 EL Wasser
1 EL Zitronensaft
1 TL Muskat
1 Prise(n) Chilipulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Möhren mit dem Sparschäler schälen und auf die entsprechend maximale Länge für die Mandoline schneiden und dann mit der Mandoline in möglichst dünne Streifen hobeln. Alternativ kann man auch einen Sparschäler nehmen, aber das dauert sehr lange. Die Möhrenstreifen auf die Teller verteilen.

Für das Pesto die Petersilie klein schneiden. Ebenso die Pekannüsse und den Knoblauch. Diese Zutaten sowie Olivenöl, Wasser und Zitronensaft in ein Gefäß geben und dann mit dem Mixstab gründlich zerkleinern, bis ein Mus entsteht.

Dann die Gewürze zugeben, gut einrühren und abschmecken und auf die Möhren geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Hallo binis, habe ein Flut Petersilie zu verarbeiten und bin auf dein Rezept gestoßen. Hatte keine Pekannüsse zu Hause und so mußten Mandeln herhalten. Auf Wasser habe ich verzichtet. Danke für die Idee LG opmutti

19.10.2020 19:28
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo Wohlwahr, auf der Mandoline zum Gemüseschneiden kann man keine Musik machen ;-) Guck mal bei Tante Google unter "Mandoline Küche" Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

03.06.2017 09:31
Antworten
Wohlwahr

Wieso muss ich mit einer Gitarre Möhren schneiden.....

02.06.2017 20:16
Antworten
binis

Hallo Tommie2013, danke für deine Idee mit den Röllchen. Habe ich mittlerweile auch nachgemacht. Geht echt super! Viele Grüße binis

09.07.2017 11:03
Antworten
Tommie2013

Hallo binis, das ist wirklich eine perfekte Geschmackskombination. Ich habe die Möhren auch brav mit der Mandoline so fein wie möglich geschnitten/gehobelt und so konnte ich diese auch roh gut aufrollen. Ich habe es als Gruß aus der Küche serviert und auch schon mal einfach als Beilage an den Tellerrand gelegt (zu Rindfleisch mit Rotweinsoße und Kartoffel-Pastinaken-Püree). Es ist einfach toll !!!!!!! Bild folgt. LG Tommie

16.02.2017 22:49
Antworten