Gebackene Eisbeine


Rezept speichern  Speichern

deftig, für einen Abend mit Freunden

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.02.2017



Zutaten

für
4 große Eisbein(e), gepökelt
300 g Möhre(n), gewaschen und klein geschnitten
300 g Sellerie, gewaschen und klein geschnitten
1 große Porreestange(n), gewaschen und klein geschnitten
6 m.-große Zwiebel(n), klein geschnitten
3 Zehe/n Knoblauch, klein geschnitten
1 EL Pfefferkörner, zerstoßen
1 TL Pimentkörner, zerstoßen
1 TL, gestr. Rosmarin
1 TL, gehäuft Majoran
2 Lorbeerblätter
1 EL Tomatenmark
1 EL Paprikamark
2 EL Senf, mittelscharfer
1 Liter Gemüsefond
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden 10 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 45 Minuten
Den Backofen vorheizen auf 240 °C Ober.- und Unterhitze. Einen großen Bräter auf der Kochplatte bei höchster Stufe vorheizen. Das gesamte geschnittene Gemüse in dem Bräter anrösten, nach ca. 5 Min. die Gewürze, das Tomatenmark, das Paprikamark sowie den Senf mit hineingeben und alles schön Farbe nehmen lassen.

Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die gepökelten Eisbeine auf das Gemüsebett legen, den Bräter mit dem Deckel verschließen und in den Ofen schieben. Die ersten 20 Min. bei 240 °C und dann weitere 3 Std. bei 180 °C schmoren.

Danach die Eisbeine auf ein Backblech legen und unter den mit höchster Temperatur geheizten Backofengrill schieben und zwar so lange, bis das magere Fleisch etwas braun wird und die Schwarte anfängt zu poppen. Das Geräusch klingt wie bei der Popkornbereitung.

Nun das Fleisch 5 Min. ruhen lassen.

In der Zeit die Soße mit dem Gemüse durch ein Sieb seihen, ggf. binden und evtl. nochmals nachwürzen. Das Fleisch auf einer Platte anrichten, die Sauce in eine Terrine füllen und dazu reichen.

Dazu Sauerkraut und Kartoffeln oder Spätzle reichen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eisbobby

Lieben Dank für dein positives Feedback, LG eisbobby

20.11.2019 14:48
Antworten
Silkewetzel

super Rezept, sehr lecker

20.11.2019 14:20
Antworten
eisbobby

Hab vielen Dank für dein Feedback. eisbobby

27.09.2019 15:04
Antworten
tinag91

Sehr lecker , auch ohne Porree. Das Fleisch war sehr zart . Eine sehr feine Art der Zubereitung

27.09.2019 14:55
Antworten
schnucki25

Schönes Rezept, sehr lecker LG

25.10.2018 20:12
Antworten