Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.01.2017
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 178 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.01.2005
3.582 Beiträge (ø0,7/Tag)

Zutaten

300 g Kräuterseitlinge
1 kleiner Lauch
Paprikaschote(n), rot oder zwei Spitzpaprika, rot
1 Zehe/n Knoblauch
 etwas Olivenöl
  Salz und Pfeffer
 einige Pfefferbeeren, rosa
 n. B. Petersilie oder andere Kräuter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kräuterseitlinge sind recht große Pilze, die auch beim Garen einen wunderbaren Biss behalten. Sie sollten nach Möglichkeit nicht durch Champignons o.ä. ersetzt werden. Die Pilze und das Gemüse werden bei diesem Rezept eher groß geschnitten, dadurch kommt der Biss der Pilze gut zur Geltung.

Die Pilze nach Bedarf putzen und längs in etwa 2 - 3 mm dicke Scheiben schneiden. Den Lauch ebenfalls putzen und schräg in etwa 4 - 5 mm starke Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen, in dünne Scheiben schneiden. Die Paprika waschen, halbieren, vom Stiel und den Kernen befreien und in größere Stücke zerteilen.

In einer größeren Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Pilze, bei Bedarf portionsweise, beidseitig anbraten, dabei sanft mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn alle Pilze angebraten sind, diese an den Pfannenrand schieben und die Lauchscheiben und den Knoblauch anbraten, wenn nötig, etwas Öl nachgießen. Dabei immer wieder umrühren, nach und nach mit den Pilzen mischen. Wenn der Lauch fast durch ist, die Paprikastücke in die Pfanne geben und kurz mitbraten. Auch hier nach Bedarf noch etwas Öl zugeben. Die Paprikastücke sollen knackig bleiben. Das fertige Gemüse nochmals abschmecken und mit gehackten Kräutern sowie zerriebenen rosa Beeren bestreuen.

Schmeckt mit Baguette als Gemüsevorspeise oder kleines Gemüsegericht. Schmeckt auch als Beilage zu kurzgebratenem Fisch, Fleisch oder mit Nudeln.