Kartoffel-Kohlrabi-Auflauf


Rezept speichern  Speichern

vegan, mit leckerer Kruste aus Mandelmus

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 30.01.2017



Zutaten

für
1 kg Kohlrabi
1 kg Kartoffel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
n. B. Salz und Pfeffer
500 ml Sojasahne (Sojacreme Cuisine)

Für die Kruste:

4 EL Mandelmus
1 Knoblauchzehe(n)
½ Zitrone(n), gepresst
n. B. Salz und Pfeffer
½ TL Kräuter der Provence
4 EL Paniermehl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Den Kohlrabi und die Kartoffeln schälen und mit der Küchenmaschine in sehr dünne Scheiben schneiden. Dann die Knoblauchzehen schälen und zusammen mit Salz, Pfeffer und der Sojasahne im Blender mixen. Nun die Kartoffeln und den Kohlrabi abwechselnd in die Auflaufform einschichten, sodass zum Schluss Kartoffeln oben sind. Das hat den Hintergrund, dass Kohlrabi verbrennen würde und Kartoffeln aber eine schöne leckere Kruste bilden.

Jetzt geht der Auflauf bei 160 °C für eine Stunde in den Backofen. Tipp: Am besten auf den Boden vom Backofen stellen, so kann die Sahne besser hoch kochen und die Kartoffeln und der Kohlrabi werden besser gar.

Anschließend wird das Topping aus Mandelmus, Knoblauch, Zitronensaft, Pfeffer, Salz und Kräutern der Provence angerührt und auf dem Auflauf mit einem Pinsel verteilt. Schließlich mit dem Paniermehl bestreuen und für 15 Minuten bei 180 °C nochmal in den Backofen geben.

Dazu passt ein frischer Salat.

Ein toller Kartoffel-Kohlrabi-Auflauf mit einer herrlichen Soße und einer leckeren Kruste aus Mandelmus. Er ist vegan und ganz einfach gemacht.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Marius_Schmidt

Mögen es alle außer mir, wenn Käse (Kruste) SAUER ist? Falls nein: Was nehmt ihr, damit die Kruste nicht so sauer ist?

05.02.2021 21:13
Antworten
Marius_Schmidt

Ja, stimmt, es gibt ja viele andere Sahnen außer Soja, die genauso gut gehen: Mandel, Hafer, Dinkel usw. Bei mir war Sojasahne dran. Es heißt ja, dass Sojasahne starken Eigengeschmack hat - aber mit ist das ehrlichgesagt gar nicht aufgefallen.

13.03.2021 22:25
Antworten
ElisabethMarichal

Ich habe heute das Rezept gemacht. Das Gemüse und die Kartoffeln aus dem eigenen Garten. Da ich Soja, egal in welcher Form, nicht mag, habe ich Sahne verwendet. Ansonsten so wie es da steht. ich kann dazu nur sagen: Das Gericht hat hohes Suchtpotenzial. Wird nicht das letzte Mal gewesen sein da sich es gekocht habe.

01.08.2019 11:59
Antworten
ElisabethMarichal

Das war wahrscheinlich zu wenig Flüssigkeit. Uns hat er mehr als gut geschmeckt. Auch die Kruste.

01.08.2019 11:56
Antworten
opmutti

Hallo, habe gestern deinen Auflauf mit ca 670g Kohlrabi und der gleichen Menge Kartoffeln gemacht. Habe 250 g Sahne verwendet, trotzdem waren bei mir (und meinem Ofen) weder die Kohlrabi noch die Kartoffeln nach 60 min gar. Mußte noch 30 Min dazu geben. Auch schwamm das Gemüse in der Sahne. Die Kruste war leider auch nicht so meins. Obwohl ich alles wie angegeben gewürzt habe, schmeckte der Auflauf für mich irgendwie laff. Für mich könnte es würziger sein. Es kann ja nicht jedem alles schmecken. Danke für die Idee LG opmutti Ist einfach und geht schnell vorzubereiten. Danke für die Idee

10.04.2019 18:27
Antworten
coausr

sehr lecker, habe noch Tomatenwürfel mit rein, da momentan viele im Garten sind. Das Paniermehl hab ich weg gelassen, dafür noch veganen Streukäse darüber verteilt

04.08.2018 14:29
Antworten
Marius_Schmidt

Ich bin nicht ganz sicher, aber ich hab glaub ich ganz „normales“ Mehl verwendet (also genau genommen nicht-panier Weizenweißmehl). Hat gut funktioniert. Also geht auch jedes andere Mehl vermute ich mal.

13.03.2021 22:28
Antworten
Teelady

Hallo, brauche ich unbedingt Paniermehl oder geht auch etwas anderes? LG Tee

15.06.2018 14:40
Antworten
Der_BioKoch

Schön das es dir geschmeckt hat. LG Michael

14.06.2017 21:17
Antworten
Ma-vie-vegan

Mega lecker! Ich habe Reissahne verwendet, kräftig mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer gewürzt und Muskat hinzugefügt. Im Video hieß es ja, Knoblauch oder Muskat, beides zusammen schmeckte für mich aber auch perfekt. Für die Kruste habe ich Cashewmus verwendet, da ich kein Mandelmus zu Hause hatte. Zusammen mit den frischen Kräutern ist das Mus richtig schön grün geworden. Danke für das tolle und einfache Rezept! LG Ma vie

14.06.2017 17:21
Antworten