Backen
Dessert
Eis
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schokosplitter - Eistorte mit Baiser

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 03.05.2005



Zutaten

für
1 EL Butter
175 g Mandel(n), Stifte
80 g Baiser
200 g Schokolade
1.050 ml Sahne
4 Pck. Vanillezucker
1 Tortenboden, dunkel, Durchmesser 24 cm
1 TL Zucker
Schokolade, geraspelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 25 Minuten
Butter im Topf erhitzen. Dann Mandelstifte rein (rösten), danach kalt werden lassen. Baiser grob zerstückeln und mit Schokolade rösten.
750 ml Sahne steif schlagen, 3-mal Vanillezucker, Mandeln, Baiser und Schokolade unterheben. Tortenboden mit Ring umschließen und die Masse drauf verteilen.
Restliche Sahne mit ein dem restlichen Vanillezucker und Zucker steif schlagen. 2/3 davon auf der Torte verteilen. Den Rest kalt stellen.
Eistorte 5 Stunden durchfrosten lassen, kurz auftauen, den Tortenring lösen und die übrige Sahne zum Verzieren benutzen. Schokoraspeln drüberstreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

roswithah

Hallo Sabine ,möchte gerne dein Rezept ausprobieren habe aber keine SCHOKOSPLITTER bekommen ,gibt es eine alternative ???? LIEBEN GRUSS ROSWITHAH52

22.12.2008 21:06
Antworten
sabine17

Hallo, wie röstet man Baiser/Schokolade?? lg sabine

15.05.2006 11:53
Antworten
Lisa50

Hallo Maus, danke für dein Rezept. Gestern abend habe ich die Eistorte den Gästen meiner Eltern serviert. Sie schmeckte sehr gut. Ein männlicher Gast probierte erst bei seiner Frau. Er nahm dann ein großes Stück. Er war voll des Lobes. Eine kleine Abwandlung habe ich vorgenommen, indem ich nur zwei Vanillzucker nahm, dafür allerdings noch etwas Krokant und einen Schuss Rum zugab. Sechs Stunden hatte ich die Torte im Gefrierschrank. Beim nächsten Mal verlängere ich die Zeit etwas, da die Tortenmitte nur an- und noch nicht durchgefroren war. Deine Idee mit der Garnitur habe ich übernommen. Ich spritzte Sahnetupfen auf und garnierte mit Schokoraspeln, Krokant und zerbröseltem Baiser. Der Kommentar der Gäste: Die Eistorte sehe aus, als habe ein Konditor sie hergestellt. Dein Rezept wurde zweimal gewünscht und ist schon ausgedruckt. Liebe Grüße Lisa

28.05.2005 06:33
Antworten