Snickerdoodles


Rezept speichern  Speichern

knusprige Zimtkekse mit Zimtkruste, passen super in die Winterzeit, einfach zubereitet, für 26 Kekse

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 30.01.2017 2149 kcal



Zutaten

für
70 g Butter, weich
150 g Zucker
1 Ei(er)
240 g Mehl
¼ TL Zimt
n. B. Salz
1 TL Backpulver
½ TL Natron

Außerdem: zum Wälzen

1 EL Zucker
1 EL Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
2149
Eiweiß
32,56 g
Fett
67,12 g
Kohlenhydr.
348,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Ei dazugeben und gut unterrühren. Zwischendurch mit dem Teigschaber an der Schüsselwand haftende Zutaten lösen und unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver, Natron, Zimt und Salz mischen und die Mehlmischung kurz unterrühren.
Den Teig mit Frischhaltefolie bedecken und für 30 Minuten kühl stellen.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Je 1 Esslöffel Zimt und Zucker in einer Schüssel mischen. Vom Teig walnussgroße Portionen abnehmen, Kugeln formen und in der Zimt-Zuckermischung wälzen. Die Teigkugeln auf die vorbereiteten Backbleche setzen. Dabei genügend Abstand lassen, da der Teig beim Backen auseinander läuft.

Die Zimtkekse auf der mittleren Schiene für ca. 13 - 15 Minuten backen.

Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für 26 Kekse.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnegge75

Habe sie grad gebacken. Sie haben die familieninterne Qualitätskontrolle bereits bestanden. Ich habe allerdings 1/3 Dinkelvollkornmehl und 2/3 Dinkelmehl Typ 630 genommen

07.12.2019 11:08
Antworten
Morielle

Grad gebacken ... sind sehr knusprig/fest/trocken geworden. Geschmacklich leider auch nicht sehr überzeugend. Ob ich was falsch gemacht habe?

28.11.2019 19:24
Antworten
Yuuhi

Echt super lecker. Ich liebe Zimt und das ist eine super Konstellation.

18.09.2019 12:39
Antworten
Thorrenela

Sehr feines Rezept. Ein sehr softer Mürbeteig, der von meinem Sohn sehr gerne auch roh genascht wurde. Die Keks sind außen schön knusprig und innen fein, soft, mürbe. Wir finden sie sehr lecker und haben schon weitere Ideen, wie zum Beispiel mit Orangenabrieb, Zitronenabrieb, Bittermandelöl und Marzipanrohmasse. Nach dem backen dann noch etwas flüssige Kuvertüre und fertig. Wir werden den Teig auf jeden Fall nochmal machen und auch mit den anderen Ideen umsetzen.

08.09.2018 13:35
Antworten