Vanille-Quark-Beerentraum auf Vollkornmürbeteig


Rezept speichern  Speichern

extrem leckerer und einfacher Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 06.02.2017 4889 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

250 g Vollkornmehl
125 g Butter, weiche
100 g Zucker
2 TL Backpulver
1 Ei(er)
Fett für die Form

Für den Belag:

600 ml Milch
500 g Magerquark
200 g Frischkäse
150 g Zucker
2 Pck. Vanillepuddingpulver
500 g Beeren, gemischt, z. B. TK
1 Pck. Tortenguss, rot
2 EL Zucker
250 ml Wasser oder roter Saft

Nährwerte pro Portion

kcal
4889
Eiweiß
147,19 g
Fett
211,67 g
Kohlenhydr.
587,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 13 Stunden 45 Minuten
Für den Mürbeteig Butter, Zucker und Ei mit dem Handrührgerät cremig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und dann mit dem Butter-Zucker-Gemisch verkneten.

Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Das Puddingpulver mit 150 g Zucker vermischen. Die Milch aufkochen, das Puddingpulver einrühren und abkühlen lassen. Den Quark und den Frischkäse in den Pudding rühren.

Eine Springform einfetten. 2/3 des Mürbeteigs in die Form krümeln und mit einem Esslöffel zu einem glatten Boden drücken. Den restlichen Mürbeteig ausrollen und den Rand der Form damit auskleiden.
Die Quark-Pudding-Creme auf den Mürbeteig geben und glatt streichen. Die Beeren darauf verteilen.

Bei 180 °C 50 - 60 Minuten backen. Nach 20 Minuten den Kuchen mit Alufolie abdecken, damit die Beeren nicht schwarz werden.

Den Kuchen abkühlen lassen. Die Springform erst nach dem vollständigen Abkühlen entfernen.

Den Tortenguss mit 2 EL Zucker vermengen, dann in 250 ml Wasser oder rotem Saft auflösen und aufkochen lassen. Anschließend gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Den Kuchen über Nacht kalt stellen. Selbstverständlich kann er auch schon frisch verzehrt werden, richtig gut schmeckt er aber nach einer Nacht im Kühlschrank.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pestd

Müssen die TK Beeren zuvor aufgetaut werden?

01.06.2021 19:37
Antworten
Malta1993

Was ich noch vergessen hab zu sagen... hab den Teig mit Dinkelmehl gemacht. :)

14.03.2019 18:19
Antworten
Malta1993

Kuchen war lecker und sehr schnell gemacht!

10.03.2019 09:54
Antworten