Backen
einfach
fettarm
Frucht
Kuchen
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Low Fat Apfelkuchen mit Stevia

fettarm und ohne Zucker

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.02.2017 110 kcal



Zutaten

für
250 g Naturjoghurt, 0,1 % Fett
n. B. Stevia, flüssig oder als Pulver
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
150 g Mehl
1 Pck. Backpulver
3 Spritzer Zitronenaroma
2 Äpfel
1 TL Margarine für die Form
etwas Paniermehl für die Form
etwas Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zunächst den Naturjoghurt mit dem Stevia nach Bedarf, dem Vanillezucker und den Eiern glatt rühren. Wenn der Teig glatt ist, das Zitronenaroma hinzugeben. Unter Rühren das Mehl und das Backpulver untermengen. Wenn der Teig zu dick ist, kann noch etwas Joghurt hinzugefügt werden. Jetzt nochmal abschmecken: wer es süß mag, gibt noch etwas Stevia hinzu. Hier lieber anfangs weniger und ggf. noch etwas dazugeben.

Der Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Während sich der Backofen aufheizt, die beiden Äpfel schälen und in kleine Stückchen schneiden. Diese vorsichtig unter den Teig haben.

Eine 26er Kuchenform mit etwas Margarine einstreichen und mit Paniermehl bestreuen, damit der Kuchen nach dem Backen besser herausgeht. Den Teig in die Form füllen.

Auf mittlerer Schiene im heißen Backofen 30 Minuten backen.

Den Kuchen etwas abkühlen lassen und bei Bedarf mit etwas Puderzucker einstäuben.

Dazu passt Cremefine Sahneersatz 20 % Fett. Aufgeschlagen zum noch warmen Kuchen servieren. Ein Genuss während einer Diät einfach mal zwischendurch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PatCooks

Einfach unfassbar lecker!😍 Ich habe den Kuchen mit Vollkornmehl gebacken und das Eiklar aufgeschlagen - der Kuchen ist super fluffig und ein wahrer Schmaus! Vielen Dank für das Rezept, Bild folgt!🙏🏻 Ich habe 8 Stücke gemacht und hier sind die tollen Nährwerte für 1 Stück: 117 Kalorien 2,3g Fett 18,3g Kohlenhydrate 5,5g Eiweiß

22.09.2019 16:27
Antworten
Backfan-Sab

Super Kuchen!!!! Richtig lecker, danke für das tolle kalorienarme Rezept ! Den werden wir öfter backen !

31.01.2019 14:00
Antworten
Lederlena

Das Rezept ist DER HAMMER. Ich koche momentan viel für meine Mama, sie hat Probleme mit dem Gewicht aber ist Dank fettärmerem Essen von mir auf nem guten Weg. Sie wünschte sich zum Geburtstag aber einen leckeren Apfelkuchen. Habe ihn heute Probeweise gebacken und an meine Jungs verfüttert. Er kam so gut an, dass jetzt alle diesen Kuchen wollen. Ich habe nur minimale Änderungen vorgenommen: Kein Stevia - dafür 1,5 Päckchen Vanillezucker Für mehr süße, pink Lady Äpfel genommen. Etwas Zimt in den Teig (c. a 1 TL) Die Apfelwürfel habe ich so klein gemacht, dass in jedem Bissen Apfel dabei war, dadurch brauchte ich noch weniger Zucker. Saugeil. Ehrlich. So zu empfehlen. Vielen lieben Dank

24.01.2019 23:34
Antworten
Jenz_ist_kein_Industriefutter

Klasse Rezept mit Zuckerersatz. Praktisch einfach umsetzbar sind Rezepte mit Gewichtsangaben, da viele Deutsche ihre Äpfel aus eigener Ernte nutzen ist die Frage ob gekaufter Boskop oder eine alte heimische Sorte aus dem Obstgarten, die wesentlich kleiner ist. Da kann die Zugabemenge stark variieren

13.09.2018 04:03
Antworten
mafiaschlumpfine

Ich habe den Kuchen ausprobiert, weil meine Tochter nur 30g Fett am Tag essen darf (Spessart Klinik) und dieser Kuchen ist perfekt. Die Fettpunkte sind hier einzig die Eier, die mit 12 Punkten zu Buche schlagen. Auf die Menge der Kuchenstücke (12) gibt es also nur einen Fettpunkt. Dass der Kuchen verdammt lecker ist, muss natürlich auch noch erwähnt werden. Er ist dank des Joghurts nicht mit einem normalem Apfelkuchen zu vergleichen, aber das macht mir nichts aus. Er ist saftig, locker und fruchtig. Das Schöne, man kann ihn direkt mit der Hand essen, deswegen nimmt meine Tochter ihn auch gerne mit zur Schule, als Nachtisch. Ich nehme allerdings als Zuckerersatz Eritryth.

09.02.2018 08:33
Antworten
Hajar63

ich kann gar nicht glauben daß es noch keine Rückmeldungen gibt. bin backnovize und oft gelingt mir nichts... aber dieser - bin begeistert: Herrlich, schnell, Einfach, wenig Aufwand, Kein schnick schnack und zudem mit zuckerersatz - also diättauglich. und schmeckt! hab nur 1 Apfel reingestückelt, und eier getrennt, das Eiweiß Steif geschlagen. und in kleine Viereckform gebacken. super, saftig, fluffig. gibt es wieder!

27.06.2017 17:09
Antworten