Braten
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Pilze
Reis
Rind
Schwein
Studentenküche
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Reispfanne mit Hackfleisch, Mais, Kideneybohnen und Champignons

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 02.02.2017



Zutaten

für
1 Becher Reis
500 g Hackfleisch
100 ml Cremefine
1 Dose Mais
1 Dose Kidneybohnen
200 ml Rinderbrühe oder Gemüsebrühe
1 große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
400 g Champignons
1 Schuss Sojasauce
2 Spritzer Zitronensaft
n. B. Paprikapulver
n. B. Chiliflocken
n. B. Curry
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Oregano

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Koch-/Backzeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 45 Min.
Reis nach Packungsanweisung kochen.

Zwiebel, Champignons und Knoblauch würfeln. Mais und Bohnen abtropfen lassen.

Pfanne mit Öl erhitzen. Zwiebel und kurz darauf das Hackfleisch hinzufügen und anbraten. Champignons, Knoblauchzehen und das Cremefine hinzufügen und kurz anbraten. Mais, Bohnen und die Brühe hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Sojasoße, Zitronensaft und die Gewürze hinzufügen und kurz köcheln lassen. Zum Schluss den Reis unterrühren.

Schmeckt lecker in Kombination mit Salat, Sour Cream oder in Tortillas.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-Bine68

Hallo! Heute gab es deine Reispfanne mit leichter Abwandlung. Ich habe eine mexikanische Gemüsemischung und Stockschwämmchen benutzt, dazu auf die Cremefine und die Brühe verzichtet. Zusammen mit Sour Creme war es ein schmackhaftes Gericht. Danke für dein Rezept und liebe Grüsse, Bine

14.07.2019 20:56
Antworten