Irish Stew aus Beef and Guinness


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Variante vom Irish Stew, statt Lamm mit Rind

Durchschnittliche Bewertung: 4.77
 (88 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 01.02.2017



Zutaten

für
250 g Zwiebel(n)
350 g Möhre(n)
350 g Kartoffel(n), festkochende
350 g Sellerie
3 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
2 Flaschen Starkbier (Guiness), à 0,33 L
400 ml Rinderbrühe
2 EL Honig
300 ml Tomaten, passierte
1 kg Rindergulasch, fertig geschnitten
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Anstelle des klassischen Irish Stew mit Lamm wird in diesem Rezept Rind und Guinness als großer Bestandteil verwendet. Dies gibt dem Stew einen besonderen Geschmack.

Zuerst das Gemüse vorbereiten, dazu die Zwiebeln schälen und klein würfeln, die Möhren putzen und in ca. 3 - 4 mm dicke Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Den Sellerie putzen und in Würfel schneiden

Das Fleisch abspülen und gut trocken tupfen.

In einem großen Topf das Öl erhitzen und das Fleisch rundum scharf anbraten und anschließend das vorbereitete Gemüse dazugeben und kurz mitbraten. Das Tomatenmark hinzufügen und mit dem Bier aufgießen. Einmal richtig aufkochen lassen. Danach die Hitze reduzieren, die Brühe und die passierten Tomaten hinzugeben und alles wenigstens 1 1/2 Stunden köcheln lassen. Je nach Fleischqualität kann es auch zwei Stunden dauern, bis es gut weichgekocht ist.

Nach einer Stunde abschmecken, das heißt Pfeffer und Salz und den Honig hinzugeben. Der Honig ist notwendig, da das Guinness einen leicht bitteren Nachgeschmack hat und der durch den Honig verringert wird.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jessi82

Ich habe noch nie einen Irish Stew gegessen, daher habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Aber das was auf dem Teller lag war sehr lecker. Meinem Mann hat es am nächsten Tag sogar noch besser geschmeckt. Wird definitiv wieder gemacht. Allerdings mache ich dann ein paar mehr Kartoffeln rein.

18.01.2022 12:14
Antworten
herbutant

Interessant, aber Guinness ist ein Stout und bei weitem kein Starkbier.

13.01.2022 08:44
Antworten
campe2909

Wir haben das Irish Stew nur leicht abgeändert - Hälfte Guinness und Hälfte Schwarzbier sowie etwas Weisskohl dazugegeben, sonst ans Rezept gehalten. Uns hat es sehr gut geschmeckt.

09.01.2022 16:15
Antworten
schrottmayl

Echt. Super. Lecker. Wir haben gestern leider weder Rind noch Guinness bekommen und stattdessen einfach Schwein und Malzbier verwendet. Da war ich noch etwas skeptisch ob das klappt. Ging aber wirklich super gut, die Garzeit war dadurch sogar nur etwa eine Stunde, und es war auch nicht so bitter. Es wird definitiv noch einen Versuch mit echtem Guinness geben! Vielen Dank für das tolle Rezept :)

19.12.2021 18:34
Antworten
RalfMüller1961

Dann ist einfach die klassische Version die richtige für Dich. Alles okay so. Wäre ja schlimm, wenn wir alle den gleichen Geschmack hätten. Mich könntest Du mir gefüllte grüner Paprika um's Haus jagen. :-)

18.12.2021 14:59
Antworten
n2ne23

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Es hat uns unglaublich gut geschmeckt. Der trotz des Honigs leichte Geschmack des Guinness ist sagenhaft. Das kochen wir definitiv wieder!

03.12.2017 20:38
Antworten
Wöppels_Kitchen

Wir haben das Rezept für eine Veranstaltung gekocht und dafür auf 30 Portionen hochgerechnet. Es war eine elende schnibbelei aber die Rückmeldungen waren die Arbeit wert! Es hat nicht nur uns sondern allen Gästen großartig geschmeckt! Wird jetzt direkt privat nachgekocht! 👍🏻

16.09.2017 11:17
Antworten
RalfMüller1961

Danke sehr, Lob bekomme ich gerne.

26.10.2017 14:36
Antworten
rabea34

Wir haben es am Wochenende zubereitet und waren absolut begeistert! Es gehört ab sofort zu unseren Lieblingsessen !

17.04.2017 08:06
Antworten
RalfMüller1961

Vielen Dank, es freut mich wenn es Euch geschmeckt hat.

26.10.2017 14:35
Antworten