Gemüse
Hauptspeise
Rind
Europa
Winter
Schmoren
Eintopf
Großbritannien

Rezept speichern  Speichern

Irish Stew aus Beef and Guinness

Variante vom Irish Stew, statt Lamm mit Rind

Durchschnittliche Bewertung: 4.77
bei 41 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 01.02.2017



Zutaten

für
250 g Zwiebel(n)
350 g Möhre(n)
350 g Kartoffel(n), festkochende
350 g Sellerie
3 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
2 Flaschen Starkbier (Guiness), à 0,33 L
400 ml Rinderbrühe
2 EL Honig
300 ml Tomaten, passierte
1 kg Rindergulasch, fertig geschnitten
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Anstelle des klassischen Irish Stew mit Lamm wird in diesem Rezept Rind und Guinness als großer Bestandteil verwendet. Dies gibt dem Stew einen besonderen Geschmack.

Zuerst das Gemüse vorbereiten, dazu die Zwiebeln schälen und klein würfeln, die Möhren putzen und in ca. 3 - 4 mm dicke Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Den Sellerie putzen und in Würfel schneiden

Das Fleisch abspülen und gut trocken tupfen.

In einem großen Topf das Öl erhitzen und das Fleisch rundum scharf anbraten und anschließend das vorbereitete Gemüse dazugeben und kurz mitbraten. Das Tomatenmark hinzufügen und mit dem Bier aufgießen. Einmal richtig aufkochen lassen. Danach die Hitze reduzieren, die Brühe und die passierten Tomaten hinzugeben und alles wenigstens 1 1/2 Stunden köcheln lassen. Je nach Fleischqualität kann es auch zwei Stunden dauern, bis es gut weichgekocht ist.

Nach einer Stunde abschmecken, das heißt Pfeffer und Salz und den Honig hinzugeben. Der Honig ist notwendig, da das Guinness einen leicht bitteren Nachgeschmack hat und der durch den Honig verringert wird.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Plushbug

Sehr lecker! Vielen Dank! Hatte keine Kartoffeln da und habe dafür Stangenbohnen geschnibbelt. Und der Honig war bei uns nicht nötig.

18.05.2020 12:01
Antworten
swieselchen

Super lecker geworden - wir hatten nur ein Zwickelbier und statt Honig gab es zum Süßen Ahornsirup, außerdem hatte ich noch Lauch und Petersilie zu verbrauchen, sonst alles wie im Rezept ... 2 Stunden sanft geköchelt und gerade geschlemmt - essen kann so glücklich machen 🤩😊👍 ⭐⭐⭐⭐⭐

04.05.2020 19:45
Antworten
bhasenmann

Gab es gestern abend. Habe Hohe Rippe verwendet und das Fleisch vorher ausgekocht mit Porree, Möhren und Zwiebeln mit Schale. Brühe dann mit 1 Flasche Kilkenny und 1 Glas Lammfond aufgegossen. Rest wie im Rezept. Ach ja, und zum Schluss noch Lammfilet ziehen lassen. Hat uns sehr gut geschmeckt. BHasenmann

03.05.2020 08:47
Antworten
marion_auer

Das Stew war sehr lecker, vielen Dank für das Rezept! Und happy St. Patricks Day!

17.03.2020 21:15
Antworten
LePhotoraph

Danke für das Lob und bleibt gesund!

26.04.2020 13:32
Antworten
n2ne23

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Es hat uns unglaublich gut geschmeckt. Der trotz des Honigs leichte Geschmack des Guinness ist sagenhaft. Das kochen wir definitiv wieder!

03.12.2017 20:38
Antworten
Wöppels_Kitchen

Wir haben das Rezept für eine Veranstaltung gekocht und dafür auf 30 Portionen hochgerechnet. Es war eine elende schnibbelei aber die Rückmeldungen waren die Arbeit wert! Es hat nicht nur uns sondern allen Gästen großartig geschmeckt! Wird jetzt direkt privat nachgekocht! 👍🏻

16.09.2017 11:17
Antworten
RalfMüller1961

Danke sehr, Lob bekomme ich gerne.

26.10.2017 14:36
Antworten
rabea34

Wir haben es am Wochenende zubereitet und waren absolut begeistert! Es gehört ab sofort zu unseren Lieblingsessen !

17.04.2017 08:06
Antworten
RalfMüller1961

Vielen Dank, es freut mich wenn es Euch geschmeckt hat.

26.10.2017 14:35
Antworten