Thunfisch-Guacamole-Burger mit Rührei-Buns, Gemüsesticks und Joghurt-Dip


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 01.02.2017 939 kcal



Zutaten

für
8 Ei(er)
2 Avocado(s)
3 Tomate(n)
2 Zehe/n Knoblauch
150 g Naturjoghurt
1 Zitrone(n)
250 g Thunfischfilet(s)
1 Gurke(n)
3 Karotte(n)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
939
Eiweiß
66,02 g
Fett
61,52 g
Kohlenhydr.
28,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Es werden Dessert- oder Vorspeisenringe benötigt.

Rührei-Buns:
Die Eier jeweils getrennt mit etwas Salz und Pfeffer verquirlen. Die Vorspeisenringe in eine Pfanne setzen und mit geschlossenem Deckel erhitzen. Wenn die Pfanne heiß ist, pro Ring ein Rührei einfüllen (meine Ringe haben einen Durchmesser von ca. 7,5 cm, das ergibt mit einem Ei ein Bun von ca. 1,5 cm Höhe, wer größere Buns möchte kann natürlich auch größere Ringe nehmen). Mit geschlossenem Deckel so lange braten, bis das Ei stockt und umgedreht werden kann (das ist etwas tricky, den besten Weg muss, glaube ich, jeder für sich selbst herausfinden). Dann von der anderen Seite kurz anbraten, damit es Farbe bekommt und aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Guacamole:
Aus den Avocados, zwei Tomaten, dem Knoblauch, dem Saft einer halben Zitrone und einem Esslöffel Naturjoghurt eine Guacamole herstellen und mit Salz und Pfeffer abschmecken (ich halte mich hier immer an das Rezept "1 a Guacamole-Dip" von Nadisha).

Eine Tomate in dünne Scheiben schneiden, von der Gurke vier Scheiben schneiden.

Gemüsesticks mit Joghurt-Dip:
Die restliche Gurke und die Karotten in Stifte schneiden. Den restlichen Naturjoghurt mit dem Saft einer halben Zitrone, Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen.

Jetzt noch den Thunfisch auf die Größe der Rührei-Buns zurechtschneiden und von beiden Seiten gut anbraten. Meistens ist der Thunfisch schon vorgesalzen, dann braucht er kein Gewürz mehr, ansonsten etwas würzen.

Zum Schluss werden die Burger nach Lust und Laune gestapelt. Ich gebe zuerst etwas Guacamole auf eines der Rühreier, dann ein Stück Thunfisch, Tomate, Gurke, nochmal etwas Guacamole und zum Schluss dass zweite Rührei.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.