Bewertung
(4) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.01.2017
gespeichert: 47 (2)*
gedruckt: 947 (20)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.02.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Biskuitboden:
Ei(er)
75 g Zucker
 n. B. Salz
3 EL Wasser, heiß
70 g Mehl
70 g Speisestärke
1 TL Backpulver
  Für die Füllung: (Bratapfel-Füllung)
400 ml Apfelsaft
45 g Speisestärke
Äpfel
Zitrone(n)
Zimtstange(n)
Sternanis
Gewürznelke(n)
 n. B. Zucker
  Für die Creme: (Vanille-Sahne)
Vanilleschote(n) oder 1 TL Vanilleextrakt
400 ml Schlagsahne, kalt
4 TL San-apart oder 2 Pck. Sahnesteif
30 g Schokoladenraspel
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Biskuitboden schlagt ihr zuerst die Eier mit dem Zucker, dem Salz und dem Wasser ungefähr zehn Minuten in einer Küchenmaschine schaumig auf. Danach sollte die Masse deutlich an Volumen zugenommen haben und eine feste, cremige Konsistenz besitzen.

Währenddessen könnt ihr den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine 24 cm Springform mit Backpapier auskleiden.

Anschließend werden die trockenen Zutaten miteinander vermischt und über die Eiermasse gesiebt. Danach hebt ihr sie mit einem Teigschaber vorsichtig unter, bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind.

Den Teig füllt ihr in eure Springform und lasst ihn für ca. 20 Minuten bei 175 °C Ober-/Unterhitze backen. Mit der Stäbchenprobe kontrolliert ihr, ob er fertig gebacken ist.

Anschließend stürzt ihr den fertigen Boden auf ein Auskühlgitter und entfernt den Springformboden und das Backpapier.

Für die Bratapfelschicht 6 EL Apfelsaft mit der Speisestärke in einem Glas vermischen. Den restlichen Apfelsaft mit den geschälten und klein gewürfelten Äpfeln in einen Topf füllen, die Gewürze hinzugeben und aufkochen lassen. Die Äpfel so lange leicht garen lassen, bis diese die gewünschte Konsistenz besitzen. Noch etwas Zucker zu den Äpfeln hinzugeben und abschmecken. Wenn die Konsistenz und der Geschmack der Äpfel euren Vorstellung entspricht, gebt ihr die Stärkemischung hinzu und lasst die Apfelmischung nochmal kurz aufkochen, bis sie eindickt. Unter ständigem Rühren zieht ihr den Topf vom Herd und lasst das Apfelgelee abkühlen.

Einen Tortenring um den Boden stellen, die Bratapfelfüllung einfüllen und gerade verstreichen. Anschließend die Apfel-Torte für zwei Stunden kaltstellen, bis die Apfelschicht fest ist.

Für die Vanille-Sahne das Vanillemark von der Schote in die Sahne geben und so lange aufschlagen lassen, bis diese eindickt. Anschließend das San-apart hinzugeben und nur so lange weiter schlagen, bis die Sahne steif ist.

Die Sahne auf der erkalteten Apfelschicht glatt verstreichen. Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel füllen und damit Rosetten auf die Sahneschicht spritzen. Zum Schluss mit den Schokoladenraspeln garnieren.

Die schwedische Apfel-Torte ist für die Herbst- und Winterzeit perfekt geeignet und schnell hergestellt. Die fruchtige, mit weihnachtlichen Gewürzen aromatisierte Apfelschicht, der locker-leichte Biskuit in Verbindung mit der Vanille-Sahne gibt dieser Apfeltorte ihren einmalig leckeren Geschmack. Mit diesem Rezept könnt ihr euch ganz leicht etwas Schweden herzaubern.
Schwedische Apfeltorte
Von: Evas Backparty, Länge: 7:35 Minuten