Pesto alla Genovese


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (101 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 02.05.2005 402 kcal



Zutaten

für
4 Zehe/n Knoblauch
40 g Pinienkerne
1 Msp. Salz
2 Bund Basilikum, frisches
120 ml Olivenöl
70 g Parmesan, frischen
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
402
Eiweiß
8,40 g
Fett
40,52 g
Kohlenhydr.
2,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Knoblauch schälen und grob hacken. Mit den Pinienkernen und Salz im Mörser zermahlen. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. In Streifen schneiden und zu der Paste in den Mörser geben. 2 El. Olivenöl zufügen und alles fein zerreiben. Käse fein reiben und nach und nach in die Kräuterpaste einarbeiten. Restliches Öl langsam unter die Masse rühren. Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben über die Pasta geben.

Tipp: Man kann das Pesto auch in der Küchenmaschine zubereiten. Dann aber darauf achten, dass die Kräuter nicht zu lange gehackt werden, da sie sonst Bitter werden. Das Pesto schmeckt auch zu Weißbrot, Fleisch, Fisch oder Scampi.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Insieme

Hallo! Das Rezept habe ich gestern ausprobiert, hatte aber keinen Pecorino Käse da gehabt und deswegen nur Parmesan genommen, und da nicht jeder Pinienkerne mag, einfach ein paar Erdnüsse reingetan. Alles schön mit Pürierstab zerkleinert und dann erstmal im Kühlschrank gelagert. (Siehe Foto auch dazu) Spaghetti abgekocht, alles in eine große Schüssel getan, den Pesto dazu gemischt und noch zusätzlich paar Esslöffel Nudelwasser dazu genommen, also uns hat es sehr gut geschmeckt, werden wir sicherlich öfters jetzt machen und vielleicht etwas neu variieren. Danke für das Rezept, probiert es mal aus, ist echt ganz simpel! 😊

16.04.2020 08:11
Antworten
sara_marx

Hallo, wieviel ml Pesto ergibt das Rezept?

25.03.2020 21:23
Antworten
Multicolor

Lecker!! Ich habe allerdings nur eine Knoblauchzehe verwendet - war trotzdem sehr stark. Da wir Knobi aber lieben, ist es ok so :)

25.10.2018 11:56
Antworten
kaikuchn

4 Zehen Knoblauch sind bei weitem zu viel. Selbst nachdem ich dann die anderen Bestandteile verdoppelt habe (also quasi auf 2 Zehen reduziert habe) war es immer noch viel zu viel Knoblauch. Das Rezept ist so wie es aufgefuehrt ist meiner Meinung nach ungeniessbar.

30.08.2018 18:51
Antworten
Erlenbach

Für mich ist es zu viel Knoblauch! Ich hatte allerdings auch große Zehen ;) Ansonsten wirklich sehr lecker

24.08.2018 13:06
Antworten
matsedel

Hallo, ja, so schmeckt die Orignal Pesto am besten. Gewichtsmäßig je 1 Teil, Basilikum, Pinienkerne, Parmesan und zwei Teile sehr gutes Olivenöl (und viel Knoblauch) Dann benötigt man meines Achtens auch kein Salz oder Pfeffer. Gruß Matsedel

07.07.2005 21:41
Antworten
tjajatete

Hab die Mengen so von dir übernommen, hab ganz vie Basilikum im Garten und wusste jetzt nicht wie viel ein Bund ist :) Habe aber die Pinienkerne durch geschälte Hanfsamen ersetzt weil ich die da hatte und sie mir besser schmecken (bevor irgendwelche Kommentare diesbezüglich kommen: ist in Deutschland legal verkäuflich, gibts im Bioladen, kommt von THC-armem Hanf, der keine Rauschwirkung besitzt, und außerdem haben Samen sowieso keine,und sie sind sehr gesund) 2 kleine Knoblauchzehen auf 60 g Basilikum und weder Salz noch Pfeffer. Schmeckt total klasse! Wie früher bei Papa.

04.09.2015 22:15
Antworten
alina1st

Hallo!!! Habe das Rezept ausprobiert weil ich die im Glas irgendwie satt hatte- das Mörsern war zwar etwas lästig, aber es hat sich wirklich gelohnt!! schmeckt viel besser!!!! hoffe trotzdem ich muss das nich zu oft machen *G* zumindest nich ohne maschine....... lg alina

30.06.2005 21:00
Antworten
algabal

Ich würde dir empfehlen 70g Parmesankäse plus 30g Schafskäse wie z.B. "Pecorino alla Romana" zu verwenden. Den Pfeffer würde ich aber weglassen, denn der gehört wirklich nicht in das "Pesto alla genovese".

03.05.2005 13:47
Antworten
kf_end

Oh Lecker, da kann ich das endlich mal selber ausprobieren. Sonst kauf ich das immer im Glas!

03.05.2005 08:12
Antworten