Mexiko
Sommer
Suppe
fettarm
spezial
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kalte Avocado - Suppe

Gazpacho de aguacate

Durchschnittliche Bewertung: 3.96
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 03.05.2005 400 kcal



Zutaten

für
2 Avocado(s), reif
2 Limette(n)
1 große Salatgurke(n)
1 kleine Zwiebel(n)
1 Bund Koriander
½ Liter Geflügelbrühe
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
3 Scheibe/n Toastbrot
4 EL Butter
2 Zehe/n Knoblauch
Paprikapulver, edelsüß
1 Prise(n) Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Die Avocados halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale heben. Das Fruchtfleisch grob zerkleinern. Die Gurke schälen, entkernen und ebenfalls grob Würfeln. Die Zwiebel schälen und vierteln. Alles zusammen in den Mixer geben und pürieren. Das Püree durch ein feines Sieb streichen. Den Koriander waschen, die Blätter abzupfen und fein hacken. Suppe und Koriander zum Püree hinzumischen und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Für etwa 2 Stunden kühl stellen.
Inzwischen das Toastbrot klein würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin goldbraun braten. Knoblauch schälen und darüber pressen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, und Paprika würzen und ganz auskühlen lassen.
Die Suppe nochmals umrühren und in Teller füllen, mit den Brotwürfeln bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

WolfgangvonLoeper

Ich bin als Kind hier in Südafrika quasi mit Avokadosuppe aufgewachsen. Dies ist ein gutes Rezept, kann aber empfehlen 'low fat' Joghurt dazugeben, macht es noch ein bißchen besser... 😉

25.10.2018 14:33
Antworten
Tanzlise85

Sehr feine Suppe für die schnelle Küche. Mit Backerbsen anstelle von Toastbrot auch von meinen Kindern gern gegessen.

28.05.2018 11:29
Antworten
miamakesmagic

Lecker! Ich hab eine Mango-Chili-Salsa mit Frühlingszwiebeln und frischem Koriander dazu gemacht und einen Teil auf die Suppe gegeben (Wow! Die Farben, Orange und sattes Grün!) Den Rest als Bruscetta auf geröstetem Brot dazu. Danke für da schöne Rezept!

01.07.2014 04:10
Antworten
connyreu

Wow, wirklich lecker! Habe Petersilie statt Koriander verwendet, noch eine extra Limette reingepresst und da ich Vegetariern bin, Gemuesebruehe verwendet: perfektes Sueppchen fuer diese heissen Sommertage! Kleiner Tipp: wenn wer (jaja, wie ich heute) keine Zeit fuer 2h Kuehlschrank hat, drei Eiswuerfel gut mit mixen und dann noch kurz weiter kuehlen :) Liebste Gruesse aus Mexico!

19.06.2013 19:44
Antworten
liletoile

Ich finde sie hat leider sehr nach Gurke geschmeckt und nicht wirklich nach Avocado. Schade aber trotzdem ganz gut :) LG

10.07.2011 21:04
Antworten
Melusine1

Ihr Lieben, danke für die Tipps - ich werde sie am Wochenende zubereiten und freue mich jetzt schon drauf! Liebe Grüße, Melusine1

06.05.2005 11:51
Antworten
garches

Hallo Ihr Lieben, Ja ihr habt recht, ich habe vergessen die Limetten in der Beschreibung zu erwähnen. Natürlich werden sie zu den Avocados gegeben um die Verfärbung zu verhindern. Man kann die Suppe ruhig am Vormittag vorbereiten und Abends servieren. Ich habe auch die Reste erst am nächsten Tag meiner Familie vorgesetzt, und es war auch noch gut. liebe Grüße aus Wien Andrea

03.05.2005 15:59
Antworten
martinprange

Das absolute Sommergericht! Danke! LG Martin

03.05.2005 14:42
Antworten
fine

Ich glaube, bei der Rezeptbeschreibung fehlt der Hinweis, dass das Fruchtfleisch zunächst mit dem Limettensaft vermischt wird. Dann wird das Fruchtfleisch der Avocado nicht so schnell dunkel. gruß, fine

03.05.2005 10:17
Antworten
Melusine1

Hallo Garches, klingt köstlich - wie lange kann ich die denn stehen lassen, Avocados verfärben sich doch. Man kann sie sicher nicht gut auf Vorrat vorbereiten - oder? Viele Grüße, Melusine1

03.05.2005 10:02
Antworten