Vegetarische chinesische süß-sauer-scharfe Suppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 03.02.2017



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 Karotte(n)
1 Paprika
1 Jalapeño(s)
1 Glas Bambussprosse(n) (370 ml)
2 EL Sesamöl
50 ml Sojasauce
4 EL Ketchup
5 Brühwürfel
6 EL Saucenbinder
3 Ei(er)
1 Lauchzwiebel(n)
1 EL Essig, ca.
1 EL Zucker, ca.
100 g Glasnudeln
3 Liter Wasser
4 Tropfen Sesamöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zwiebel, Karotten, Paprika und Jalapeño klein schneiden.

In einen Topf Sesamöl erhitzen. Erst die Karotten im Öl schwenken, dann die Zwiebel und schließlich Paprika und Jalapeño. Ein paarmal hin und her rühren, damit sich das Sesamöl um das Gemüse legt. Alles schnell machen, damit das Gemüse noch schön knackig bleibt. Die Bambussprossen abtropfen lassen und dazu geben und nochmals umrühren. Mit Sojasauce ablöschen.

Das Wasser mit den Brühwürfeln mischen. Dann den Topf mit der Brühe auffüllen und das Ketchup unterrühren. Nebenbei die Eier in einer Schale und mit einen Esslöffel Wasser verquirlen.

Die Glasnudeln in einen extra Topf nach Packungsanleitung zubereiten.

Die Suppe mit Soßenbinder andicken und aufkochen lassen. Den Lauch in feine kleine Ringe schneiden und der Suppe beigeben. Dann vorsichtig und langsam die Eier in die Suppe laufen lassen. Es bilden sich die typischen Ei-Fäden. Mit Essig und Zucker abschmecken und 4 Tropfen Sesamöl zufügen. Nochmal umrühren, dann die Suppe mit den Glasnudeln servieren.

Dies Rezept ist nach langem Experimentieren entstanden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rumpelpeter123

Das Rezept reicht locker für mehr als 10 Portionen, wenn eine Portion ein Tiefer Teller sein soll.

11.11.2022 13:50
Antworten
Mousaia

Durch Zufall auf dieses Rezept gestoßen und ich hatte sofort Appetit und alles außer Bambus da. Hab direkt die Hälfte gemacht und bin begeistert! 5 Sterne und gespeichert. Lieben Dank

14.10.2021 22:29
Antworten
Tessi93

Also ich habe es jetzt auch mit 3 gemüsebrühe und 2 Hühnerbrühe- Würfeln (auf 3 L) versucht und ich muss echt sagen, ich bin total überrascht. Sie schmeckt sehr ähnlich wie die beim Chinesen, nicht ganz so, irgendwas fehlte bei mir noch, ich weiß aber nicht was... werde noch dran tüfteln. Hatte keine Bambussprossen somit habe ich die weggelassen und anstelle noch ein paar Black Fungi Pilze dazu und Wok Nudeln. Aber überraschend nah dran!

18.08.2021 20:04
Antworten
Tessi93

Was für Brühwürfel habt ihr verwendet? Ich könnte mir vorstellen, die sind sehr entscheidend für den Geschmack, oder?

08.04.2021 17:02
Antworten
Mickeymaus1

Die Suppe ist soo lecker und sooo einfach. Sie schmeckt fast genauso, wie die beim Chinesen. Echt klasse. Ich habe sie noch mit Knoblauch, Ingwer und scharfer Paprika gewürzt. Die Nudeln habe ich auch direkt in der Suppe mir gekocht. Vielen Dank.

18.02.2021 06:14
Antworten
gabsie

suuuper lecker 👍 Ich habe diese Suppe heute zum 2. mal gemacht und etwas abgewandelt indem ich Hähnchenfleisch und Brokkoli mit hinein getan habe. Jetzt ist sie zwar nicht mehr vegetarisch aber eine leckere Alternative.

02.02.2018 16:50
Antworten
Pityuphoff

Volle Punktzahl!! Für mich ist das Rezept perfekt. Ich koche sie nun schon zum zweiten Mal. Genau wie ich sie aus dem Restaurant kenne und liebe. Das ideale Partyrezept und mal was ganz anderes. Vielen Dank

19.01.2018 13:05
Antworten
Kleinegiulia

Das freut mich, dass ich deinen Gaumen getroffen habe. :)

19.01.2018 17:37
Antworten
MToenhardt

Das ist eine sehr aparte Suppe! Mit Schärfe und Säure kann man sehr gut experimentieren. Süße kommt ausreichend durch Karotten, Zwiebeln und Ketchup.

18.01.2018 13:27
Antworten
Kleinegiulia

Das freut mich, dass sie dir schmeckt. Wenn einer eine bestimmte Komponente zum Ausdruck bringen möchte, macht die Zutatenliste einfach zu seiner und variiert sie sich nach Geschmack. Das ist einer meiner Lieblingssuppen. :)

18.01.2018 18:58
Antworten