White Brownies


Rezept speichern  Speichern

Brownies mit weißer Schokolade

Durchschnittliche Bewertung: 2.92
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 02.05.2005



Zutaten

für
375 g Butter, geschmolzen
5 Ei(er)
3 Tasse/n Mehl, 3 Tassen Zucker
2 Tafeln Schokolade, weiße, gerieben
1 TL Backpulver
Butter-Vanille-Aroma
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die geschmolzene Butter, Eier, Mehl, Backpulver, Vanillearoma, Zucker und die Hälfte der geriebenen Schokolade (also eine Tafel) zu einem Teig verarbeiten und in eine rechteckige, hohe Form geben (ich nehme eine Auflaufform, da ein Backblech zu niedrig ist).
Bei 200°C 45-60 Minuten backen. Nach dem Rausholen des Kuchens, sofort mit der restlichen weißen Schokolade bestreuen und nach dem Abkühlen in rechteckige Stücke schneiden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch-Lauri

Rezept ok War halt ein Kuchen. Brownies sind anders War ganz lecker aber würde es nicht wieder machen LG

10.06.2018 17:07
Antworten
Schokoplätzchen

Nachdem ich ein großer Fan von "weißen Sachen" bin, habe ich mich sehr gefreut, als ich diese Rezept gefunden habe. Ich habe es dann auch gleich ausprobiert. Mit der Maßangabe "Tasse" komme ich leider gar nicht zurecht. Erstens weiß man nicht wie groß die Tasse sein soll und zweitens bekommt man nicht immer die gleiche Menge in eine Tasse. Ich habe mal nachgewogen und bin zu folgendem Ergebniss gekommen: 3 Tassen Mehl 360g (120 g je Tasse) und 3 Tassen Zucker 540g (180g je Tasse). Kommt das ungefähr hin? Das Reiben der Schokolade fand ich auch etwas nervig. Könnte man die Schoki nicht einfach schmelzen und dazugeben? Werde ich das nächste mal so probieren. Den fertigen Teig fand ich jedenfalls schon super lecker! Allerdings kam mir der Teig etwas fest vor. Wahrscheinlich doch zuviel Mehl, oder? Habe die Brownie dann bei 200 Grad in den Ofen geschoben (Auflaufform 35x28 cm) und mich gewundert, dass Sie nach ca. 25 Minuten schon etwas bräunlich wurden. Nachdem aber die Zeitangabe 45-60 Minuten lautet, habe ich mich nicht getraut sie viel früher aus dem Ofen zu nehmen. Nach 45 Minuten mußte ich dann aber schnell handeln, denn sonst wären sie glatt verbrannt. Der Rand war schon dunkelbraun. Nach dem Abkühlen hatte ich dann einen Stein in der Form und der Boden der Brownies war schwarz. Die mittleren Stücke waren gerade noch zu retten, den Rest mußte ich leider in die Tonne werfen! Schade! Die Konsistenz der Brownies fand ich ganz gut, obwohl sie sehr flach waren (3 cm) und nicht wie auf dem Bildern so hochgingen. Der Geschmack ist wirklich unübertrefflich lecker!!! Daher bekommen die "White Brownies" auch die volle Punktzahl und nochmal eine Chance. Beim nächsten Versuch kommen sie dann allerdings schonnach 30 Minuten aus dem Ofen und die Temperatur wird auch eher bei 180Grad liegen. LG

25.02.2011 14:36
Antworten
neolobo

Also ich habe diese Brownies gestern gebacken, in einer Auflaufform mit 35x 25 cm. Die Menge hat ganz gut gepasst, von der Höhe waren sie gut. Allerdings finde ich, dass sie nicht wirklich wie Brownies schmecken- die müssen für mich eher matschig sein, und diese waren jetzt schon ziemlich trocken- ein weißer Schokoladen-Rührkuchen. Hat aber trotzdem allen gut geschmeckt.

17.05.2009 10:49
Antworten
sunny_82

Meine Form, die ich benutze, ist ca. 50 x 30 cm. Auf einem Backblech habe ich sie noch nie gemacht, kann daher nichts konkretes dazu sagen.... Mit der doppelten Menge könnte es vielleicht klappen.

12.05.2009 16:17
Antworten
neolobo

So groß? Mein Backblech hat 40x50 cm- und die Auflaufform, die ich nehmen wollte, 35 x25 cm- was ist dann besser? Danke für die Hilfe- ich stelle mich glaub grad blöd an...

14.05.2009 12:12
Antworten
HeinzPSX

Wenn diese Umrechnung hier stimmt: http://www.gfra.de/usfood/convers.htm wären das: 360g Mehl und 675g Zucker Stimmt das?

06.06.2005 19:28
Antworten
HeinzPSX

Wieviel Gramm sind denn ca. 1 Tasse?

06.06.2005 19:14
Antworten
Pewe

sehr lecker und man ht das Gefühl, dass sie nicht so mächtig sind wie die schwarzen

31.05.2005 11:13
Antworten
sunny_82

Hallo Vera! Ja das ist ein amerikanisches Rezept. Wenn du ein Cup Maß besitzt, dann kannst du es ja dafür verwenden. Ich benutze immer normale Kaffeetassen. Gruß, Sunny

06.05.2005 18:52
Antworten
vera5585

mmh! ist bestimmt klasse. ich mag auch gerne statt dunkle mouse au chokolate lieber die weiße!aber wie läuft das jetzt mit den tassen? so wie eine amer. cup?!

02.05.2005 08:55
Antworten