Kohlrabi-Topinambur-Gratin


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Single-Diät-Essen Nr. 38

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 22.01.2017 365 kcal



Zutaten

für
160 g Kohlrabi
160 g Topinambur
1 Eigelb
30 g Scheibenkäse
1 TL Schmand
1 TL Sahne
Salz
Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
Muskat
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Kohlrabi und Topinambur schälen und in Scheiben schneiden. Beides in eine gefettete Auflaufform schichten.

Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Den Käse sehr fein würfeln und in einer Schüssel mit Eigelb, Schmand und Sahne verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant abschmecken.

Diese Würzmischung auf dem Gemüse in der Form verteilen und das Gemüse im Ofen auf der mittleren Schiene 35 - 40 Minuten gratinieren. Die Garzeit kann variieren.

Ich aß das Gemüse gleich aus der Backform.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo Toddy70, im Rezept steht ausdrücklich: "Die Garzeit kann variieren." Das hängt z.B. davon ab, wie dick die Scheiben geschnitten wurde, dazu kommt, dass jeder Backofen anders ist und längst nicht alle die eingestellten Temperaturen erreichen etc. Also durchaus ärgerlich, wenn die hier angegebene Zeit nicht reicht und man hungrig vor dem Backofen hockt, aber doch noch lange kein Grund, Kraftausdrücke zu verwenden. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

09.04.2022 15:34
Antworten
Toddy70

Die angegebenen Garzeiten sind falsch,das komplette Gemüse ist noch roh. Sorry voll für arsch😤😤😤😡😡😡😡

08.04.2022 20:04
Antworten
jankors

Dein wohlschmeckendes Rezept habe ich noch mit Kartoffeln ergänzt (die mussten verbraucht werden), alles dünn gehobelt und in mehreren Lagen in die Auflaufform geschichtet. Die einzelnen Lagen habe ich leicht gesalzen. Habe allerdings mehr Flüssigkeit zugefügt, je 150 ml Sahne und Schmand. Serviert mit einem Endiviensalat war das ein vollwertiges, sehr leckeres Mittagessen! Danke für das Rezept!

19.02.2022 13:54
Antworten
Katzi13

Leckerer Auflauf, dem ich noch Petersilie beigefügt hatte. Ich möchte auch erwähnen, dass die Topinambur offensichtlich ein bissl langsamer garen als die Kohlrabi. Ich empfehle also, diese ein bisschen dünner zu schneiden als die Kohlrabi.

16.03.2021 18:10
Antworten
movostu

Danke fürs Ausprobieren- schön, dass es Dir schmeckte. Gruß movostu

12.10.2017 06:24
Antworten
pfannkuchen3010

Hab heute endlich dein Rezept ausprobiert,also super lecker. Tolle Beilage zum Fleisch.

22.08.2017 10:57
Antworten