Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.01.2017
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 105 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.10.2002
6 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

75 g Wakame
1 1/2 Liter Wasser
Makrele(n)
6 EL Sonnenblumenöl
Knoblauchzehe(n)
15 ml Sesamöl
120 g Frühlingszwiebel(n)
15 g Misopaste
150 g Tofu, gewürfelt
 n. B. Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Seetang im Wasser ca. 20 min quellen lassen.

Inzwischen Knoblauch abziehen und in kleine Würfel schneiden. Makrelen ausnehmen, filetieren, in Stücke schneiden und in der Hälfte des Sonnenblumenöls anbraten, dann vom Feuer nehmen. Knoblauch, Sesamöl hinzugeben und pfeffern.

Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und in einem Topf in der anderen Hälfte des Sonnenblumenöls anschwitzen. Seetang aus dem Wasser nehmen und das Wasser als Suppenbasis zu den Frühlingszwiebeln gießen. Misopaste hinzugeben. Den gequollenen Seetang klein schneiden und mit den gewürzten Fischstücken und den Tofuwürfeln zur Brühe geben. Das Ganze 10 min köcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passt Brot und Bier.

Es gibt eine Variante, bei der kurz vor dem Servieren mit etwas Rote-Bete-Saft verfeinert wird.