Braten
Fingerfood
Fisch
Frucht
kalt
Party
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mini-Lachsfrikadellen mit Avocadocreme

ergibt 12 Stück als Fingerfood

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.01.2017



Zutaten

für
300 g Lachsfilet(s) ohne Haut
2 dünne Lauchzwiebel(n)
1 Limette(n), Bio-, Schalenabrieb und etwas Saft davon
1 Ei(er)
4 EL Panko
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten

Für die Creme:

1 Avocado(s), reif
etwas Limettensaft
1 Knoblauchzehe(n), zerdrückt
2 EL Sour Cream oder griechischen Joghurt
1 EL Korianderblätter, fein gehackt
Salz und Pfeffer
Chiliflocken
Kreuzkümmelpulver

Für die Garnitur:

2 Kirschtomate(n)
einige Korianderblätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Lachsfilet abspülen, gut trocknen, klein würfeln. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen, fein schneiden.

Den Fisch mit Ei, Panko, Lauchzwiebeln und Limettenabrieb mischen, mit Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen. Abgedeckt eine halbe Stunde kaltstellen.

In der Zwischenzeit die Avocado halbieren, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch aus der Schale heben und mit etwas Limettensaft mit einer Gabel zerdrücken.

Mit Knoblauch und Sour Cream mischen, die Korianderblättchen unterheben, mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Kreuzkümmel abschmecken.

Aus der Fischmasse zwölf kleine Frikadellen formen, in einer Pfanne im erhitzten Öl bei mittlerer Temperatur auf beiden Seiten goldbraun braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Tomaten halbieren, die Kerne entfernen, das Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden. Auf jede Frikadelle einen Klecks Avocadocreme geben, mit Tomatenstreifen und Korianderblättchen garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kineke

Wirklich leicht. Beim Firmen kleben die Frikadellen- aber das Endprodukt ist klasse!

26.05.2019 16:29
Antworten
Koelkast

Danke für das schöne schnelle Rezept. Ich habe es fast unabgeändert zubereitet....nur Schalotten statt Frühlingszwiebeln verwendet....auch die Idee mit dem Kreuzkümmel fand ich toll, das war für mich eine ganz neue Geschmacksrichtung. Das Einzige, was ich dann doch anders gemacht habe....ich habe die Bällchen im Dämpfer gemacht. Ganz köstlich!!!! 4****

27.01.2019 18:06
Antworten
Reblaus69

Mir haben diese Mini-Frikadellen ausgezeichnet geschmeckt. Die Avocadocreme gibt noch einen richtigen Kick drauf. Was mir sehr gut gefallen hat, war der Kreuzkümmel in der Avocadocreme, das habe ich das erste Mal so versucht. Den Koriander habe ich weggelassen, ich kann mich noch immer nicht überwinden ;) Einmal mehr ein tolles Rezept von Dir! Danke!

29.01.2017 23:43
Antworten