Mein Walnusseis


Rezept speichern  Speichern

mit Kompressor Eismaschine

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.01.2017



Zutaten

für
400 ml Sahne oder Vollmilch oder ein beliebiges Mischverhältnis von beiden
5 Eigelb
½ Vanilleschote(n)
20 g Zucker, feiner
60 g Glukose
20 g Invertzucker
2 EL Ahornsirup
20 g Puderzucker
80 g Walnüsse
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zuerst wird ein Vanilleeis, wie in meinem Speiseeis-Grundrezept in der Datenbank beschrieben, hergestellt. http://www.chefkoch.de/rezepte/3236711481538584/Speiseeis-Grundrezept-mit-Eismaschine-auf-der-Basis-von-Vanilleeis.html
Da der Vanillegeschmack nicht zu stark sein soll, reicht hier eine halbe Vanilleschote aus, auch wenn sie schon einmal gebraucht wurde.

Bevor die abgekühlte Masse in die Eismaschine kommt, mischt man noch den Ahornsirup unter.
Während die Maschine in 45 bis 50 Minuten das Eis herstellt, röstet man die Walnüsse vorsichtig in einer beschichteten Pfanne für einige Minuten, dabei mehrfach wenden. Dann gibt man sie auf Backpapier und streut den Puderzucker darüber. Wenn die Nüsse erkaltet sind, faltet man das Backpapier mehrfach und zerkleinert die Nüsse mit einem Plattiereisen.

Wenige Minuten vor Ende der Eisherstellung gibt man die Nüsse in die Maschine. Meine Maschine hat dafür ein akustisches Signal, wann man den Zusatz hinzugeben soll.
Danach verfährt man wie ich es im Grundrezept angegeben habe.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blondesDornröschen

heute bin ich endlich mal dazu gekommen einen Kommentar zu dem von Dir eingestellten und bereits von mir ausprobierten Rezept zu schreiben, auch 1 Foto ist unterwegs. schnell, lecker und unkomplizeirt- so mag ich Rezepte...die Glukose hab ich durch etwas Stevia ersetzt, tat aber dem Ganzen keinen Abbruch... LG Marion

01.04.2017 20:23
Antworten